HappyNewYear

Goodbye 2015!

Ihr Lieben!

Es ist soweit. 2015 zählt seine letzten Stunden runter. Und ich sitze hier und kann es irgendwie noch gar nicht richtig fassen. Was ist alles passiert? War das wirklich dieses Jahr? Wie viel sich schon wieder verändert hat – der Wahnsinn! Darum möchte ich heute noch einmal einen kleinen Blick zurück werfen, allerdings etwas anders, als in den letzten Jahren. Dieses Mal möchte ich meine Highlights revue passieren lassen. 🙂

1. Highlight: KreaKränzchen

Ganz spontan aus einer Laune zusammen mit Jen entstanden: Eine Jahreschallenge, die jeden Monat ein Thema bereitgestellt hat, zu dem sich in allen erdenklichen Richtungen kreativ ausgetobt werden durfte. Ich hätte nie gedacht, dass wir das durchhalten, aber es ist tatsächlich passiert. Wahnsinn. Und ich freue mich, dass ich im Rahmen der Challenge tatsächlich einige Dinge neu ausprobiert oder auch wiederentdeckt habe 🙂

KreaKraenzchen_Banner

2. Hightlight: Filofaxing

Ebenfalls ungeplant bin ich in die Filofax-Szene gestolpert – und habe es bisher aber noch nicht bereut. Endlich gibt es eine kleine, übersichtliche Kanalisationsmöglichkeit, auf geringem Raum einigermaßen sinnvoll der Papeteriesucht fröhnen zu können. ^^ Im Vergleich zu manch anderen bin ich zwar noch recht zahm unterwegs, aber ich merke, dass ich im Laufe des Jahres immer mutiger geworden bin. Ich freue mich auf das neue Jahr, das neue Setup wird sicher etwas sehenswerter, als das erste 😉

Kalender1

3. Highlight: Leipziger Buchmesse

Traditionell gehe ich ja nun schon einige Jahre im März auf die Leipziger Buchmesse. Und im Rahmen dessen trifft man sich natürlich auch viel mit Leuten, zusammen ist das ja lustiger. Aber noch kein Jahr LBM war so episch und grandios wie dieses. Und „Schuld“ daran hatten Iv und Jenni. Wir drei als Dreamteam über das Messegelände – das war einfach grandios! So platt die Füße danach auch waren, so wunderbar war die Zeit. Ich hoffe so inständig, dass wir das 2016 wiederholen können… lbm15_titel

4. Highlight: Listersgottalist!

Im April habe ich erfolgreich die „Listersgottalist“-Challenge bewältigt. Das klingt jetzt vielleicht nicht ganz so super special, aber es war so eine tolle Erfahrung. Jeden Tag habe ich nach der Arbeit mir einfach eine Stunde Zeit nur für mich genommen und gebastelt. Ich muss im kommenden Jahr unbedingt noch einmal bei einer Listersgottalist-Ausgabe mitmachen, bisher war aber irgendwie nie die Zeit wieder so recht da…

listersgottalist10

5. Highlight: WGT

Es war ein langes Wochenende, dass ich zunächst in Halle zusammen mit Iv und ihrem Liebsten und schließlich dann in Leipzig auf dem WGT verbracht habe. Diese Zeit war einfach super schön! Die Momente, die ich mit Iv wieder zusammen in Halle habe, wenn wir durch die Geschäfte stöbern, im Stammcafe uns ausruhen und dann bei ihr zuhause auf der Couch gemütlich den Tag ausklingen lassen – das ist einfach grandios. Die Krone setzt natürlich dann noch so ein Megaevent auf, wie das WGT, bei dem ich das erste Mal beim Model- und Fotografentreffen war und viele tolle Leute getroffen habe – unter anderem meine große Heldin Annie Bertram. ♥ Luna-Adulara3_web

6. Highlight: Hamburg vs. Dresden

Im Juni verschlug es mich mal wieder in die Hansestadt Hamburg. Zusammen mit Jenni hatte ich dort ein paar ganz wunderbare (und teure, denn ich habe hemmungslos geshoppt) Tage. Eigentlich diente der Besuch aber der Klärung meines Jobverhältnisses. Dieses wurde geklärt. Total. Mein Vertrag wurde nicht verlängert. Zurück in Dresden musste ich darum mich mal wieder einigen Bewergungsgeschichten stellen und konnte dann aber Ende des Monats erfolgreich einen neuen Arbeitsvertrag unterschreiben. Yay. Das heißt, der nächste Hamburgbesuch wird nur noch Vergnügen. Auch gut ^^IMG_1666

7. Highlight: Coverillustratorin

Schon im März auf der Buchmesse ausgemacht und durchgeführt habe ich diese spannende Aktion – erschienen ist das Ganze aber erst im Juli: Die Neuauflagen der Zentangle-Bücher des TOPP Verlags, für die ich die Cover gestalten durfte. Wow, das war echt aufregend und ich war so nervös, ob das wirklich alles so klappt und richtig ist. Aber tatsächlich gibt es jetzt Bücher, auf denen meine Werke prangen und in denen mein Name steht als Cover-Illustratorin! Crazy Shit!grosse_zentangle_buch

8. Highlight: Ja gesagt!

Natürlich habe nicht ich mich getraut, sondern es wurde im Hause Goldkind geheiratet. Und ich durfte Teil davon sein als Hochzeitsfotografin. Alle Brautshootings sind immer etwas ganz besonderes – dieses war für mich aber besonders bewegend, denn ich wurde so aufgenommen, als sei ich ein Familienmitglied – und das hat mich tief gerührt und wird noch lange lange Zeit in meinem Herzen aufbewahrt werden. 🙂Brautpaar12_web

9. Highlight: Arbeiten und Pause

Im September wurde ich jobtechnisch auf 20 Stunden eingestellt, außerdem lief die Selbstständigkeit wirklich zu Hochtouren auf. Dass da kaum noch Zeit zum Bloggen blieb, ist wohl nicht verwunderlich. Darum habe ich die Notbremse gezogen und einfach auf Pause gedrückt. Das war eigentlich schade, aber irgendwie auch nicht, denn den Abstand und die Zeit für mich habe ich gebraucht, damit ich danach wieder voll durchstarten konnte… IMG_2096

10. Highlight: Endlich fertig!

…und das habe ich im Oktober getan, denn die Pause habe ich genutzt, um im Hintergrund den Blog auf palandurwen.de umziehen zu lassen. Ein seltsames Gefühl, sein ganz eigener Herr sozusagen zu sein – aber ich glaube, das war genau das richtige, das habe ich gebraucht! Der erste Beitrag auf der neuen Domain war dann auch so ein Projekt, was ich endlich abgeschlossen habe – mein Häkel-Dreieckstuch. Der Wahnsinn, wie lange ich daran gesessen habe oO Aber nun war es geschafft – und das fühlt sich super an! ^^Dreieckstuch_Kreakraenzchen

11. Highlight: Das letzte Shooting

Vor lauter Papierspielereien und dem ganzen Arbeiten kam das Fotografieren in diesem Jahr leider doch mal wieder kürzer, als erst geplant. Darum ist das letzte Shooting des Jahres natürlich noch einmal ein Highlight für mich gewesen! Yassy hat sich für mich durch den Herbstwald geaalt und mein Liebster hat tapfer assistiert. Das war ein großartiger Nachmittag 🙂 Und die Ergebnisse können sich eigentlich auch sehen lassen, wie ich finde ^^Yassy_Blattgefluester2_web

12. Highlight: Weihnachten

Wie man bei der Rückschau auf den Dezember schon sieht, war es im Blog relativ ruhig rund um Weihnachten. Das ist auch kein Wunder, denn die Zeit gehört einfach dem echten Leben. Den Freunden, die man besucht; der Familie, die man wiedersieht; und den Vorbereitungen für die Lieben. Und dem gepflegten Nichtstun. Das ist einfach herrlich und wichtig!

~*~

Das war es also – 2015. Es war insgesamt ein recht ausgewogenes Jahr, welches mich gefordert hat, aber mir auch vieles gegeben hat. Ich hoffe, dass 2016 vor allem eine Sache mir fern bleibt: Existenzangst. Einen Job zu haben, auf den ich vertrauen kann, das fühlt sich schon sehr sehr gut an. Das möchte ich kommenden Jahr einfach ein bisschen genießen.

Ich wünsche uns allen einen guten Rutsch und dass 2016 fabelhaft wird 🙂

7 Gedanken zu „Goodbye 2015!

  1. Centi

    Wenn man sich mal so hinsetzt und überlegt, was alles los war, kommte einem ein Jahr doch wieder ziemlich lang und eriegnisreich vor. Das ging mir auch so, obwohl ich spontan eher gesagt hätte, och, 2015 war eigentlich nix besonderes…
    ich wünsche dir ein gutes neues Jahr! =)

    LG
    Centi

    Antworten
    1. palandurwen Artikelautor

      ja nicht wahr? Das ist schon irgendwie witzig, wie viel man so schnell wieder vergisst… so ein Rückblick ist da shon was feines ^^
      Ich wünsche dir auch ein prima 2016 🙂

      Antworten
  2. Goldkind

    Wirklich tolle Highlights hattest du da! 😀
    Und besonders freue ich mich, dass ich mehr als einmal dabei bin *kicher* Das machen wir dieses Jahr definitiv auch so! :*

    Antworten
  3. lottapeppermint

    Was für ein schöner Jahresrückblick! Du kannst echt einige tolle Erlebnisse und Erfolge in 2015 verbuchen. Das Coverdesign für das Zentangle-Buch ist einfach klasse <3

    Du hast mich auf jeden Fall angeregt, mich jetzt auch mal hinzusetzen und zu reflektieren, was 2015 eigentlich alles so passiert ist. Danke für die Inspiration 🙂

    Liebe Grüße und alles Gute für 2016!
    Natalie

    Antworten
  4. Pingback: Jahresrückblick: Das war sehr 2016! - Palandurwens Imaginarium

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.