Album-Goldi3

Evolution des goldigen Mini-Albums

Ihr Lieben!

Erinnert ihr euch noch an das Album, welches ich für meine liebe Iv vor inzwischen über zwei Jahres gewerkelt habe? Das, was ich immer mal wieder mit einer neuen Seite erweitere? Inzwischen war es schon ganz schön propper geworden und die Bindung nicht mehr so optimal. Darum hate Iv mich zu Weihnachten gebeten, dass ich ihr ein neues Heim für die Seiten schenke. Heute möchte ich euch die Evolution des goldigen Mini-Albums zeigen. Und ein paar neue Seiten durften auch nicht fehlen. 😉

Album-Goldi1

Was zieh ich dem Album nur an?

Die erste Überlegung war tatsächlich, dass ich ein Album komplett selber baue. Allerdings kamen mir darauf schnell Zweifel, ob meine Künste dafür denn schon ausreichen würden. Darum entschied ich mich letzten Endes für ein fertiges Ring-Album in 6×6 inch, welches jedoch noch individuell verschönert werden konnte. Das traute ich mir inzwischen immerhin zu.

Bewaffnet mit einem Falzbein, Red Line Tape (einem besonders starkem doppelseitigen Klebeband) und etwas dünnerem Scrapbook-Papier (sonst stellte ich mir das Beziehen seeeehr schwierig vor) ging es also los. Zunächst bezog ich die Außenseiten (je Seite brauchte ich etwa einen Bogen 12×12 Papier). Leider verrutschte ich beim ersten Versuch etwas, weswegen eine schmale Spalte zwischen dem Buchrücken und dem Papier entstand.

Doch das ließ sich später noch beheben. Der nächste Schritt war dann, dass ich die Innenseite der Albumdeckel noch aufhübschte und gleichzeitig die nicht ganz gleichmäßigen Ränder des Umschlagpapiers verdeckte. Dazu habe ich einfach ein anderes Stück Papier etwas kleiner als die Innenseite zugeschnitten und aufgeklebt. Meinen kleinen Unfall konnte ich dann noch mit etwas selbstklebender schwarzer Häkelborte verstecken. Et voila – fertig war das neue Album.

Album-Goldi2 Album-Goldi3

Neue Seiten braucht das Album!

Damit der Umzug reibungslos von Statten ging, entschied ich mich, einen schwung 6×6 Folien noch zu ordern. So konnten Iv die bisherigen Seiten einfach nur in das neue Album einschieben und musste sie nicht noch umständlich lochen. Und damit sich das auch lohnt, gab es noch zwei neue Seiten dazu.

Album-Goldi4 Album-Goldi5

Die Hintergrundpapiere stammen wieder von My Minds Eye, der Rest ist einfach wild aus meinem Vorrat zusammen gesucht. Es kam aber eigentlich nicht mehr viel dazu, denn ich wollte den Bildern nicht die Show stehlen. Zudem ist der Stil der anderen Seiten auch eher minimalistisch. So hatte ich die Hoffnung, dass sich alles gut miteinander verträgt.

Goldi-LO-Happy-little-moments1 Goldi-LO-Happy-little-moments2 Goldi-LO-Magical-moments1 Goldi-LO-Magical-moments2Mir hat dieses neue Album, aber auch schon die ältere Variante und alle dazukommenden Seiten einfach unglaublich viel Freude gemacht. Und ich freu mich so wahnsinnig, dass Iv ebenfalls Gefallen daran hat. Das schönste ist eigentlich, dass das Album immer weiter wächst und gedeiht. So wie wir *hihi

2 Gedanken zu „Evolution des goldigen Mini-Albums

    1. palandurwen Artikelautor

      heftig, wie die Zeit vergeht oder? Ich hab auch gestaunt, dass das schon wieder so lange her ist ^^;
      Aber danke, ich mag es glaub ich auch ganz gern *hihi

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.