kreativ-unterwegs_notebook-title

Kreativ unterwegs – Teil II

Ihr Lieben!

Fasziniert schaue ich Videos und lese Blogposts von vielen Papierfeen und Kreativlingen, die nicht nur im heimischen Bastelparadies werkeln, sondern für die unmittelbare Aufzeichnung der Unterwegseindrücke auch quasi aus der Handtasche heraus loslegen. Inspiriert davon wollte ich das gerne auch ausprobieren und möchte euch natürlich auf diese Reise mitnehmen. Heute heißt es also: Kreativ unterwegs – das Travelers Notebook.

Mein Ifidori.

Ich habe euch ja schon vor einigen Wochen gezeigt, was ich als Travelers Notebook mir gegönnt habe: Ein „Ifidori“, gewerkelt von der lieben Tatjana von i.finish.it auf Dawanda. Es ist echtes Leder und hat zwei Hauptgummis. Einen kleinen Einblick ins Setup gab es schon hier – hinzugekommen ist lediglich ein selbstgewerkelter Klapp-Folder.

kreativ-unterwegs_notebook1

Fotos vs. Bilder.

Inzwischen habe ich drei Trips im Notebook verewigt. Der erste war meine kleine Halberstadtreise zu Iv und ihrer Familie. Hier habe ich recht zeitnah nach der Rückkehr Handyfotos mit dem normalen Tintenstrahldrucker ausgedruckt und diese in das Heft mit Washitape eingeklebt. So habe ich an einigen Stellen mehrere Seiten zum Blättern und gleichzeitig noch mehr Platz für Notizen und Bemerkungen geschaffen.

kreativ-unterwegs_notebook2

Im Trip danach habe ich erst mit etwas Abstand angefangen die Erlebnisse zu notieren. Da ich etwas unter Zeitdruck war, wollte ich nicht erst Fotos auf die richtige Größe bringen, sie zusammenstellen und dann ausdrucken. Darum habe ich kurzer Hand selbst zum Stift gegriffen und einige ausgewählte Motive gemalt.

kreativ-unterwegs_notebook3

Das hat recht gut funktioniert, darum habe ich das bei meinem jüngsten Ausflug auch live versucht. Jeden Abend habe ich mich hingesetzt und die Erlebnisse des Tages aufgeschrieben sowie von einigen Handyfotos kleine Skizzen dazugezeichnet. Das hat insgesamt eine schöne Optik ergeben.

kreativ-unterwegs_notebook4

Die restliche Gestaltung.

Fotos bzw. Zeichnungen allein haben mir jedoch als Gestaltung nicht ausgereicht. Damit etwas Farbe und Würze auf die Seiten kommt, habe ich darum auch noch mit zum Teil Washitape-Stückchen, zum Teil auch einfach nur mit verschiedenen Farben Leerflächen bunt gestaltet.

kreativ-unterwegs_notebook6

Auch mit verschiedenen Schriften und Strichstärken lässt sich noch etwas Dynamik auf die Seiten bringen. Natürlich können auch Eintrittskarten, Flyer, Kassenbons, Visitenkarten usw. einfach mit Washitape eingeklebt werden. Und was ich neulich auch bei mylifemits auf YouTube gesehen habe: Sie hat ein kleines Blatt mit durchsichtigem Klebeband eingeklebt. Ich habe davon inspiriert eine Kirschblüte von einem Spaziergang aufgesammelt und mit untergebracht.

kreativ-unterwegs_notebook5

Das erste Fazit.

Zeichnen und schreiben und kleine Ergänzungen einkleben – dazu ein bisschen Washi und Farbe verteilen – fertig sind die Seiten. Das finde ich sehr einfach und schnell zu machen und es macht dennoch Spaß dann darin zu blättern und zu lesen. Natürlich wellt sich das Papier des Hefts etwas, wenn ich mit Aquarellfarben arbeite – aber irgendwie ist das doch auch ganz charmant. Das raschelt so nett. ^^

Das nächste Heft wird aber wahrscheinlich zum einen Blanko und zum anderen etwas festeres Papier werden. Vielleicht gönne ich mir auch mal die Original Midori-Hefte. Mal schauen. Erstmal dieses voll bekommen. Der nächste Trip kommt hoffentlich bald ^^

Verlinkt beim Creadienstag.

Noch mehr kreativ unterwegs:

  1. Kreativ unterwegs I: Travel Kit
IMG_2549

7 Sachen #21

Ihr Lieben!

Heute habe ich wieder 7 Sachen für euch, für die ich an diesem Sonntag meine Hände gebraucht habe, egal ob für 5 Minuten oder 5 Stunden. Alle 7 Sachen findet ihr bei GrinseStern.

IMG_2545

…ein obligatorisches Käsebrötchen zum Frühstück verspeist.IMG_2546…ein Experiment für geglückt erklärt.

IMG_2547

…wieder und wieder und wieder und wieder nach Wäscheklammern gefischt.IMG_2549

…mich nach der Wäscheorgie ordentlich belohnt.IMG_2550

…noch etwas Farbe ins Spiel gebracht.IMG_2552

…mir ein uraltes Buch vom Liebsten geklaut und auf meinen SUB gelegt.IMG_2555

…die Katze auf der Couch gestalkt.

Die Temperaturen sind super oder? Aber ich hab davon eigentlich nichts mitbekommen. Denn das WE habe ich fast ausschließlich im Bett oder auf der Couch verbracht. Ich bin sooo müde momentan. Ich weiß gar nicht, wo das herkommt… Für Frühjahrsmüdigkeit ist es doch eigentlich schon zu spät oder?

Immerhin haben mein Liebster und ich es gestern noch geschafft, dass wir unser 11-Jähriges mal in Form eines Essensdates gefeiert haben. Das war schön – auch wenn ich mir an meiner Lasagne die Schnute verbrannt habe.

Heute seht ihr ja schon, dass es sehr ruhig war und außer ein bisschen Planner-Deko und viiiiiiel Wäsche nicht wirklich etwas spannendes passiert ist. Wir werden gleich noch mit meinen Eltern etwas essen und dann den Tag genauso faul ausklingen lassen, wie das ganze WE war.

Ich hoffe, euer WE war schön und ihr habt einen prima Start in die neue Woche! :)

kreativ-unterwegs_travel-kit1

Kreativ unterwegs – Teil I

Ihr Lieben!

Fasziniert schaue ich Videos und lese Blogposts von vielen Papierfeen und Kreativlingen, die nicht nur im heimischen Bastelparadies werkeln, sondern für die unmittelbare Aufzeichnung der Unterwegseindrücke auch quasi aus der Handtasche heraus loslegen. Inspiriert davon wollte ich das gerne auch ausprobieren und möchte euch natürlich auf diese Reise mitnehmen. Heute heißt es also: Kreativ unterwegs – das Travel Kit.

Die Tasche.

Ihr lacht vielleicht, aber ich habe mir ganz schön den Kopf zerbrochen, was ich eigentlich als „Behältnis“ für meine kreativen Zutaten haben wollte. Es sollte auf jeden Fall mein kleiner Aquarellkasten hineinpassen und vielleicht sogar auch noch das kleine A6 Skizzenbuch. Daher schieden normale „craftmade“-Taschen von z.B. Websters Pages schon aus – sie waren schlicht nicht hoch genug.

Eine kurze Umfrage auf Facebook brachte leider auch nur die Erkenntnis, dass mir die dort empfohlenen Schlumpertaschen oder gar Stoffbeutel auch nicht gefielen. Ich wollte alles sicher verpackt und möglichst auch mit kleinen Fächern haben.

Meine liebe Jenni empfahl mir dann einmal bei TK Maxx die Augen nach Kosmetiktaschen aufzuhalten. Und tatsächlich wurde ich dort fündig! Das gute Stück hat zwei große Fächer, eines davon sogar richtig zum Aufklappen und flach Hinlegen und mit Einsteckfächern, in die ideal auch Stifte und Pinsel passen. In die andere Hälfte passt mit etwas quetschen auch das A6-Skizzenbuch und das ganze Täschlein ist insgesamt dennoch kompakt genug, um in meine – große – Handtasche zu passen. Yay. (Und mit 9 Euro einfach herrlich günstig!)

kreativ-unterwegs_travel-kit2

Der Inhalt.

Tja, was war nun drin? Ich habe mich dafür entschlossen, anstatt das Skizzenbuch lieber ein bisschen Bastelmaterial mit in die Tasche zu packen. Also Fotoklebchen, Washitape-Rollen, Schere, Klebestift und jede Menge Stifte und Wassertankpinsel sowie natürlich auch der kleine Aquarellkasten.

Den habe ich mir bei Gerstaecker für um die 11 Euro gegönnt. Windsor & Newton haben die Kleinen momentan im Angebot – wenn ich richtig gesehen habe, auch immer noch. Ich habe die Originalbelegung eigentlich beibehalten – einzig einen Gelbton habe ich durch Lampenschwarz ersetzt. Farbkästen ohne schwarz finde ich immer etwas nervig. ^^

Als weiteres Zubehör habe ich noch einen Radiegummi und mehrere Fold Back Klammern dabei. Kann nie schaden, dachte ich mir. Zum Auswaschen und abtupfen der Pinsel bzw. Farbe ist auch ein Stück Küchenrolle mit dabei. Im Laufe meines ersten Trips habe ich außerdem bemerkt, dass auch durchsichtiges Klebeband nicht schlecht ist. Das wird also auch bald einziehen. Außerdem echt nützlich: Ein Farbkreis. Meiner passt leider nicht in die Tasche und wohnt darum im Travelers Notebook.

kreativ-unterwegs_travel-kit3

Die erste Erfahrung.

Alles, was ich beim ersten Ausflug brauchte, war mit dabei. Ich habe nichts weiter vermisst und das Ganze hat zusammen mit dem Travelers Notebook sogar ganz bequem in die Handtasche gepasst. Ich denke, es wäre sogar noch Platz für ein, zwei Stempelsets und ein, zwei Stempelkissen. Aber ob ich die wirklich nutzen würde, weiß ich noch nicht. Darum wird die Belegung wohl für’s erste so bleiben.

Habt ihr auch eine Variante, um unterwegs kreativ zu sein? Ich bin sehr neugierig auf andere Ideen und Erfahrungen! Schreibt mir also gern in die Kommentare :)

Verlinkt beim Creadienstag.

IMG_2539

7 Sachen #20

Ihr Lieben!

Nachdem urlaubsbedingt letzte Woche ausgefallen ist, gibt es aber heute wieder wie gewohnt 7 Sachen, für die ich an diesem Sonntag meine Hände gebraucht habe, egal ob für 5 Minuten oder 5 Stunden. Alle 7 Sachen findet ihr bei GrinseStern.

Heute habe ich…

IMG_2532

…ein dank Kopfweh uninspiriertes Frühstück genossen.IMG_2534

…zum Munter werden die Katze geflauscht.IMG_2537

…überfällige haushaltliche Pflichten erfüllt. Und zwar jede Menge.IMG_2539…zur Belohnung ein Stück von dem vom Liebsten gebackenen Kaffeelikör-Kuchen genascht.IMG_2541

…das One-Line-A-Day-Projekt aufgeholt.IMG_2543

…Papier falschrum in den Drucker gepackt. Zum Glück habe ich erstmal nur einen Probedruck gemacht!IMG_2544

…als Abendbeschäftigung doch noch ein bisschen mit Papier gespielt.

Wem macht dieser Wetterumschwung auch zu schaffen – Hände hoch! Ich habe seit Freitag permanent Kopfweh, was ziemlich lästig ist. Es ist so halb unterschwellig, so dass man eigentlich keine Tabletten nehmen braucht, aber es auch nicht völlig ausblenden kann. Entsprechend wenig Kreatives habe ich bisher am Wochenende zustande gebracht und bin gerade seeeehr happy, noch einen Tag mehr morgen zu haben.

Da kann ich mich dann von der Aufräumaktion heute etwas ausruhen und noch so ein, zwei Sachen für den Blog hoffentlich vorbereiten. Und Sporteln wollten wir auch noch gehen … da hält sich meine Motivation bekannterweise zwar eher in Grenzen, aber nachdem ich mich gestern schon geweigert habe… muss ich morgen wohl doch mal wieder gehen ^^;

Ich hoffe, euer Pfingsten ist richtig schön – und wer auf dem WGT rumgeistert, dem wünsche ich gaaaanz viel Spaß! Ich komm dann nächsten Jahr wieder vorbei 😉

Goldi_BraunesKleid2_web

Shooting: Fesch in allen Lebenslagen

Ihr Lieben!

Seit vielen Jahren nun schon haben meine liebe Iv und ich ja eine wie ich finde sehr schöne Symbiose. Während sie einen wahnsinnigen kreativen Output was allerlei kleidsamer Stücke hat, habe ich hinterher Spaß beim Ablichten dieser individuellen Maßanfertigungen samt darin steckender, wunderschöner Frau. Ich bin ja der felsenfesten Überzeugung, dass mein Part dabei der bessere ist – aber sie würde vielleicht etwas anderes sagen *kicher

Nun begab es sich ja vor nicht all zu langer Zeit, dass ich wieder einmal dem Ruf meiner Lieblingsschneiderin folgte und ich meinem Job als Haus- und Hoffotografin nachgehen durfte. Herausgekommen sind vier ganz unterschiedliche Mini-Shootings, die ich euch heute in ganz kleinem Rahmen einmal zeigen möchte.

Das Füchslein.

Dieses Kleid haben wir auf unserem gemeinsamen Buchmesse-Freitag abgelichtet. Darum war hier verständlicher Weise nicht mehr viel Kraft für ettliche Besonderheiten übrig. Dennoch ist beispielsweise dieser Schuss hier entstanden, den ich einfach liebe. Die Pose hat etwas episches und der neue Haarschnitt meiner lieben Iv kommt einfach klasse zur Geltung. Genauso wie das Fuchskleid. Selbstverständlich.

Die blauen Wurfsterne.

Goldi_BlauesKleid6_web

Ausgeruht und gestärkt ging es am Samstag dann nicht unweit von Ivs Wohnung auf einen kleinen Parkplatz, wo wir ein etwas klassischeres Stück ablichteten. Dieser Schnitt steht ihr unwahrscheinlich gut und die Farbe lässt sie so richtig leuchten. Wenn man die Fotos so sieht, glaubt man übrigens gar nicht, dass es an dem Tag eigentlich noch ordentlich kalt war – es wird einem auf jeden Fall warm ums Herz 😉

Die moderne Kunst.

Goldi_GrauesKleid3_web

Wahrscheinlich ist das hier sogar mein persönliches Lieblingsshooting gewesen. Einfach, weil das Kleid so cool und ungewöhnlich ist und Iv eine tolle, lockere Attitüde an den Tag gelegt hat. Ein richtiges Model eben! ^^ Ich mag es, wenn wir rumalbern oder elegante Fotos machen – aber ich mag auch mal motzig-lässige Aufnahmen wie diese hier. Und mit Iv ist das alles an einem Tag möglich gewesen – einfach toll 😀

Die Tausendsissi.

Goldi_BraunesKleid2_web

Und schon kommen wir zum Allrounder mit Wohlfühlfaktor. Zum einen, weil das Outfit einfach total klasse ist. Zum anderen aber auch, weil dieser Hintergrund schon Platz für ein anderes tolles gemeinsames Shooting war. Mit diesen positiven Vibes im Gepäck war fast klar, dass auch die letzten Bilder einfach sehenswert werden würden.

Was übrigens noch nicht gezeigt wurde: eine Reihe grandioser Outtakes! Ich werde mal schauen, was davon mein Privatvergnügen bleibt und was ich der Öffentlichkeit vielleicht zugänglich mache … natürlich nur in Absprache mit dem grandiosen Model 😉

Bis dahin schwelge ich aber einfach noch in süßen Erinnerungen und freue mich auf die nächsten Fotos. Es wird ja endlich Frühling. Zeit für Shootings!!!

IMG_2524

7 Sachen #18

Ihr Lieben!

Auch heute gibt es also wieder 7 Sachen, für die ich an diesem Sonntag meine Hände gebraucht habe, egal ob für 5 Minuten oder 5 Stunden. Alle 7 Sachen findet ihr bei GrinseStern.

Heute habe ich…

IMG_2517

…vor dem Sport schnell eine Banane genomt.IMG_2518

…nach dem Sport mich mit Haselnuss-Kaffee belohnt (50 Min Cardio!!!).IMG_2519

…endlich das Project Life für 2015 fertig bekommen. Endlich. IMG_2523

…natürlich die kommenden Wochen aufgehübscht.IMG_2524

…verschiedenste Listen geschrieben – diese hier war die spaßigste, einige aber auch sehr ernst.IMG_2527

…Pilze und Zwiebeln geschubst.IMG_2530

…die Abendbeschäftigung bereit gelegt (Travelers Notebook).

Das war ein schönes WE. Und ein teures. Denn der Liebste und ich haben es tatsächlich gewagt und nach über zwei Jahren mehr oder weniger intensiver Absprache und Suche uns ein neues Sofa geleistet. Ein bisschen schlechtes Gewissen habe ich ja schon, bei solch einer Großanschaffung. Aber es ist echt mal nötig. Und wir verkneifen uns irgendwie sonst immer so viel – da darf das dann doch mal sein. ^^ Ich kann Juli schon gar nicht mehr erwarten :3

Dadurch ging aber ein ganzer Tag des Wochenendes in den Möbelgeschäften flöten. Zum Ausruhen und Kreativsein blieb dann nur noch heute. Das habe ich dann aber tatsächlich recht intensiv getan, wie man sieht, und beabsichtige das dann noch im Laufe des Abends fortzusetzen ^^

Die kommende Woche wird übrigens toll. Stressig – aber toll! Denn wir machen für ein verlängertes Wochenende das neue Heim der Schwiegereltern im Norden Deutschlands unsicher. Und weil Hamburg von dort nicht weit weg ist, werde ich noch einen Abstecher zur Lieblings-Jen machen!

Ich hoffe, ihr habt auch alle ein langes WE vor euch und könnt das ordentlich genießen :) Was ihr an diesem WE gemacht habt, schau ich mir dann morgen an 😉

Guckloch-Karte_titel

Guckloch-Karte

Ihr Lieben!

Kennt ihr das? Ihr hört ein Thema – und habt sofort eine Idee! Eigentlich untypisch für mich, aber dieses Mal war es so. Also wollte ich unbedingt mit machen – bei der aktuellen Karten-Challange von danipeuss.de mit dem Thema „Fenster Guckloch„. Leider ist das nur so semi-erfolgreich geworden. Aber der Reihe nach…

Das Papier stammt aus der My Mind's Eye Jubilee Collection. Die Karte ist aus weißem Cardstock von danipeuss gewerkelt.

Das Papier stammt aus der My Mind’s Eye Jubilee Collection. Die Karte ist aus weißem Cardstock von danipeuss gewerkelt.

Also mir schwebte sofort eine Shaker-Karte vor dem inneren Auge, als ich „Guckloch“ hörte. Aber das war mir dann so doch zu simpel. Ich wollte viele kleine Gucklöcher basteln. Im Hintergrund dann ein fancy Stück Papier und darauf viele bunte Pailletten. Soweit der Plan.

Mit meiner neuen Flying Punch von Artoz hatte ich ganz schnell schöne Blüten-Gucklöcher.

Mit meiner neuen Flying Punch von Artoz hatte ich ganz schnell schöne Blüten-Gucklöcher.

Nach einigem Hin und Her stellte sich aber heraus, dass meine Papierauswahl – eigentlich hübsch zusammen – nicht in der Form harmonieren wollte. Also den Hintergrund weggelassen und nur den Vordergrund mit meiner heißgeliebten Flying Punch bearbeitet. Das klappte gut und darum fix die Folie drauf und dann das 3D-Klebeband in 2 Etagen drumrum. Danach kamen dann die Streuelemente rein und schließlich verheiratete ich die Karte mit dem Shakerelement. Und dann…

3D-Klebeband und Pailletten - never ending lovestory. Ich hab zum Glück schon Tipps bekommen, wie ich das in Zukunft vermeiden kann...

3D-Klebeband und Pailletten – never ending lovestory. Ich hab zum Glück schon Tipps bekommen, wie ich das in Zukunft vermeiden kann…

Dann stellte ich fest, dass alle Pailletten mal wieder lieber mit dem 3D-Klebeband schmusen wollten, als lustig durch die Karte zu huschen. Zudem sieht man sie nicht wirklich, man hört sie eher – denn die süßen Gucklöcher sind schlicht zu klein. Jetzt habe ich also eine raschelnde Karte gebaut ^^;

Aaaaaber, nichts desto trotz mag ich meine Flying Punch und auch den Look der Karte irgendwie. Wobei die Gucklöcher so nun fast nicht mehr auffallen. Schon ein bisschen schade… Ich hoffe, dass ich die nächste Shaker-Karte ein bisschen besser geplant bekomme ^^;

Wer noch mitmachen will, die Kartenchallenge läuft noch bis zum Donnerstag. 😀

Verlinkt beim Creadienstag und der Papierliebe am Montag (Blütenmeer).