Scrapbookingpapiermappe1

Ordnung im Papierkrieg.

Ihr Lieben!
Vor einigen Wochen schon hatte ich mich mit meinem persönlichen Bastel-Vitamin B besprochen, ob es nicht günstige Lösungen zur Aufbewahrung von Scrapbooking-Papieren (den großen 12×12) gibt. Die meisten Optionen waren ziemlich teuer und platzraubend, aber eine Variante gefiel mir eigentlich ganz gut. So bestellte ich diese und konnte sie nun am vergangenen Samstag endlich abholen.

Das Prinzip ist ganz einfach: Die Mappen sind ähnlich wie solche für Akten aufgebaut, das heißt, es gibt Fächer mit kleinen Registern, die beschriftet werden können. In den Mappen sind 7 Abteilungen, das Material ist milchig durchscheinendes Plastik und wenn sie einmal befüllt sind, stehen sie sogar recht stabil. Dass sie jetzt zwar eher schlicht aussehen, stört mich erstmal nicht
weiter. So passen sie überall dazu und fallen auch nicht sofort
auf. ^^

Ich habe sie vor allem für eine bessere Übersicht und eine optimalere Lagerung der großen Papiere gekauft – außerdem komme ich jetzt wesentlich schneller und leichter an meine Materialien und muss nicht immer einen riesigen Karton durchbuddeln, um an seinen Boden und damit zu den Papieren zu gelangen. Auch meine 6×6-Blöcke habe ich in die Mappen einziehen lassen. Und dennoch kann alles noch problemlos geschlossen werden. Ich bin ziemlich zufrieden 🙂
Sortiert habe ich nach Saisonalen Themen und nach Motiven – also z.B. Weihnachten, Ornamente, Romantisch, usw.

Diese Mappen sind übrigens von Rayher und kosten je nach dem wo man schaut etwa 7,50 bis 8,- €, was ich absolut in Ordnung finde. Ich habe mir gleich mehrere bei meinem Bastel-Dealer des Vertrauens bestellt (support your local hero!), sodass ich jetzt erstmal noch ganz beruhigt neue Papier shoppen könnte … Tatsache ist aber, dass ich meist wirklich lieber die kleinen Blöcke (da gibt es ja keine einzelnen Bögen) kaufe, da ich so große Layouts irgendwie selten bis gar nicht gestalte … aber an so einigen 12×12-Papieren kann ich dennoch nicht vorübergehen… ^^; 
Na, ist ja noch Platz… ^^

Passt alles rein! 🙂
Damit fühle ich mich jetzt aber gut gerüstet, um am kommenden Wochenende die alljährliche Kartensession durchzuführen. Die Liste, wer alles eine bekommt, ist bereits  geschrieben, die Inspirationssuche bei Pinterest befindet sich ebenfalls in der heißen Phase. Ich freue mich schon, wenn ich dann lauthals Weihnachtslieder mitsingend mich in mein kreatives Chaos stürzen kann 🙂 
Wie macht ihr das eigentlich – wie bewahrt ihr eure Papiere auf? 

15 Gedanken zu „Ordnung im Papierkrieg.

  1. Frau Frigga

    Schöne Mappen, ich habe eine ähnliche aus Pappe bei VBS bestellt. Die Klarsichtvariante bei dir gefällt mir aber besser. Inzwischen ist mein Papier in einer Plastikkiste untergebracht (war zu viel für Mappen) ich suche aber noch eine idealere Lösung weil ich bisher Reststücke so suchen muss. Der Bo Bunny Block sieht auch vielversprechend aus. Überhaupt hast du nette Papiere zusammengesammelt.
    Liebe Grüße
    Frigga

    Antworten
    1. palandurwen Artikelautor

      vielleicht kannst du ja die Reststücke in deine Mappen packen? Ich habe meine Reste auch in einem Fach untergebracht, damit ich sie nicht ständig suchen muss.

      Jaaa und BoBunny und ich, wir sind an never ending lovestory *hihi Ich mag wirklich viele Produkte von denen, gerade die Weihnachtsserien sind meistens wirklich hübsch 🙂
      Die restlichen Papiere, die da liegen sind "nur" die aus der Rubrik Floral (meine Lieblinge und Schätze ^^) – ich habe da noch einige andere, aber insgesamt ist mir beim Einräumen bewusst geworden, dass ich besonders auf Ornamente abgehe *hihi ^^

      Liebe Grüße 🙂

      Antworten
  2. Goldkind

    Ah ja, da sind sie, die Mappen. Jetzt kann ich auch endlich die Bilder richtig bewundern. 😉
    Sieht mächtig praktisch aus, vor allem, weil das Format endlich stimmt.
    Das ich meine Papiere in Tortenschachteln habe, weißt du ja. Vermutlich wären solche Mappen für mich deswegen auch nur bedingt eine Verbesserung, schließlich würden sie dann in der Mappe in einem der Kartons landen… 😉

    Aber was ich eigentlich am tollsten finde – die Papiere auf dem ersten Bild. OMG. Die will ich alle als Stoff!
    Wo wart ihr, als ich noch Lolita-Kleider genäht habe?! ;___;
    Sind die Papiere (vor allem das mit den Blüten und das gestreifte hinten) auch von BoBunny? Ich glaube, daraus will ich meinen neuen Terminplaner machen. Ich BRAUCHE diese Papiere. Hilfe! Ich bin verliebt. ;___;

    Antworten
    1. palandurwen Artikelautor

      *nick das stimmt, für dich ist das natürlich dann keine sinnvolle Alternative ^^ Und deine Tortenschachteln sind ja auch cool *hihi Ich mag die immer noch ^^

      Zu den Papieren – *hihi das freut mich, dass die dir gefallen. Das geblümte ist von der Marke Kaiser Crafts und das Gestreifte (ich war erst kurz irritiert, was denn dort gestreift ist *hihi) Ist von Prima Marketing aus der Natural Garden Edition (glaub ich).
      Beide sind schon etwas länger in meinem Besitz, ich hoffe, du findest sie noch :/ Ansonsten hat aber insbesondere Kaiser Crafts immer mal wieder solche Schätzchen *-*
      (Gibts bei mir im Bastel-Dealer ^^)

      Antworten
  3. Jen

    Ich mag diese Mappen auch sehr gern, weil eins sie so üppig bestücken kann. Kaum zu glauben, was in diese kleinen Dinger alles reinpasst. 😀

    Wie du bei mir schon gesehen hast, habe ich so einen großen Schuber. Aber mir düngt, ich sollte mir auch solche kleineren mit Fächern besorgen. Da lässt es sich einfach besser drin sortieren. Aber erst im Januar, im Dezember hab ich noch andere Sorgen. ^^°

    Antworten
    1. palandurwen Artikelautor

      *nick eigentlich wollte ich ja auch erst so einen Schuber haben – aber jetzt bin ich mit meiner Wahl ganz zufrieden ^^ Einzig etwas nervig: Der Deckel ist sehr starr und klappt immer wieder zurück – den muss man also beim Bestücken oder Herausnehmen gut festhalten *gg Aber das gibt sich mit der Zeit sicher auch noch ^^

      Und im Dezember haben wir wahrscheinlich alle irgendwie was anderes noch auf dem Zettel *hihihi ^^

      Antworten
  4. Sabrina Giese

    Diese Mappen hatte ich damals in der Schulzeit auch schon, die sind super! Es verknickt nichts und man hat alles halbwegs geordnet 😀 Was ich noch sagen wollte, dieses dunkle Blumenpapier ist richtig toll, wo hast du das gefunden? 🙂
    Viele Grüße aus Vals Südtirol!

    Antworten
    1. palandurwen Artikelautor

      *staun du hast in deiner Schulzeit Scrapbookingpapiere genutzt? Das ist ja spannend 🙂

      Und: welches Papier genau meinst du denn? Ich denke, es geht um das erste Foto im Beitrag? Meinst du da das vorne rechts? (Kaiser Craft, 75 Cents Edition) Oder das hinten mittige? (Prima Marketing, Nature Garden Collection)

      Liebe Grüße 🙂

      Antworten
    1. palandurwen Artikelautor

      Mhm, und wenn du dir einfach mal wirklich einen Tag dafür freinimmst? Mir geht es immer so, wenn ich meinen Schreibtisch zB aufräume oder meine Bastelmaterialien neu sortiere, dann fallen mir Dinge in die Hand – richtige Schätze! – und plötzlich sprudelt man wieder über vor Kreativität 😀
      Oder wenn es sich doch "nur" um das alltägliche Papierchaos handelt – dann geht es mir danach immerhin besser – irgendwie fühle ich mich dann nicht mehr so bedrückt, freier.
      Versuch es doch einfach mal – mach dir dazu richtig schmissige Mucke an und dann geht's los 😀

      Liebe Grüße 😉

      Antworten
  5. Pingback: Auf Wiedersehen, Zweitausendvierzehn! - Palandurwens Imaginarium

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .