Adventskalender9

So viel Heimlichkeit, in der Weihnachtszeit…

Ihr Lieben!
Als guter Papierbezwinger und DIY-ler gehört es eigentlich zum guten Ton, sich in der Weihnachtszeit so richtig nach allen Regeln der Kunst auszutoben. Da grenzte es doch schon fast an Frevel, dass ich in meinem Leben tatsächlich noch nie einen Adventskalender gebastelt habe, oder? (Zu meiner Verteidigung möchte ich nochmal anführen, dass Weihnachten bei uns nie groß ein Thema war ^^) 
Diesen Missstand musste ich nun auf jeden Fall endlich mal beheben! Und nachdem ich meinem Liebsten mit sowas nicht unbedingt kommen muss, hatte ich gleich zwei Kandidaten im Kopf, die endlich mal einen verdient haben (eigentlich noch mehr, aber ich habe es zeitlich einfach nicht gepackt T_T nächstes Jahr dann). Wer die beiden sind, verrate ich noch nicht, da ich nicht weiß, ob schon beide Päckchen angekommen sind und die Überraschung nicht kaputt gemacht werden soll 🙂 
Und hier seht ihr die beiden Versionen schon fertig verpackt und bereit zur Post gebracht zu werden. Die erste Version (rechts) ist bedingt durch den Inhalt leider ein bisschen schlichter ausgefallen, ich hoffe aber, dass das Adventskind sich trotzdem darüber freut ^^ Bei der zweiten Version (links) habe ich meinem Deko-Herz dann ein bisschen mehr Freiraum gewährt und finde das Ergebnis durchaus anbietbar. Aber bis dahin war es ein weiter Weg…

Denn zunächst hieß es ja: Material beschaffen! Ich wusste schnell, dass ich die recht simple Variante basteln würde und als Basis Brottüten brauchte. Ursprünglich wollte ich kleine weiße und habe aber nur welche gefunden, die auf der Verpackung größer und braun aussahen. Na gut, Frau weiß sich ja zu helfen. Die restlichen Dekoartikel wurden also an einen braunen Untergrund angepasst und besorgt. Und dann? Ja, dann stellt sich Zuhause heraus, dass die Tüten doch kleiner und vor allem weiß und leicht durchscheinend waren. Super. Nicht. 
Da die Zeit drängte, habe ich aber dennoch versuch das Beste draus zu machen. Die erste Version musste wie gesagt eine etwas sperrigere Füllung verdauen (die hier noch nicht verraten wird) und darum wurden die einzelnen Kalender-„Türchen“ etwas größer. Die verwendeten Tapes stammen von Tchibo (btw.: die Hälfte ist etwas zickig beim Kleben, aber insgesamt immer noch okay für das Geld), die Nummern habe ich bei Pinterest als Free Printables gefunden

Der zweite Kalender durfte Dank etwas kleinerem (dafür aber hoffentlich nicht minder schönem) Inhalt gefaltet und somit hoffentlich ein bisschen blickdichter daherkommen. Hier habe ich auch eifrig meine kleine Tannenbaum-Stanze eingesetzt sowohl zur Verzierung als auch zu Füllzwecken (also aufgepasst beim Öffnen 😉 ). Auch eine Zackenschere ist gelegentlich genutzt worden und ansonsten gab es kleine Klemmchen und einen weiteren Satz Nummern, ebenfalls von Pinterest als Free Printable ^^
Insgesamt ist es noch nicht ganz optimal, ich hätte eigentlich wirklich gerne noch die Füllung beim 1. Kalender etwas schlauer verpackt – aber die einzelnen Stücke in Geschenkpapier einwickeln wollte ich dann auch wieder nicht (wozu dann noch die Tüten?!). Also ein bisschen Optimierungsbedarf ist da schon noch, aber bis zu den nächsten Kalendern habe ich ja noch Zeit und kann mir bis dahin noch ganz viel Inspiration holen. Pinterest ist da ja schon eine feine Sache – aber die Adventskalender-Linkparade von lottapeppermint bietet da auch einige Perlen. Habt Ihr auch einen Kalender gebastelt? Schafft ihn doch bei ihr vorbei, damit wir dann bald ganz viele tolle Ideen bewundern dürfen 😀
Und dann kommt bald auch der 24. Dezember… Bis dahin ist noch soooo viel zu tun!

 

10 Gedanken zu „So viel Heimlichkeit, in der Weihnachtszeit…

  1. Goldkind

    MEIN SCHATZ! 😀
    (sowohl du, als auch der Kalender! ^^)

    Ich finds super, dass du dich bei meiner Version so ausgetobt hast – da sind die Tütchen beinah zu schön zum aufmachen! *___* Aber auf der anderen Seite bin ich schon vooooll gespannt, was drin ist! 😀

    Vielen vielen Dank, das du dir so eine Mühe für mich gemacht hast! :*

    Antworten
    1. palandurwen Artikelautor

      *thihihihi ^^ das ist ja süß von dir ^^
      Und ich freue mich total, dass er dir so gut gefällt 😀 Ich hoffe, der Inhalt erfreut dich dann auch ähnlich gut jeden Tag ^^

      :*

      Antworten
  2. Jen

    Uiiiiiiii, die sehen soooo schön aus! Ich bin sicher, dass sich die beiden Rezipienten sehr freuen werden. 😀

    Wie vorhin bereits geskyped: Vielleicht finde ich die Zeit und Inspiration meiner Mama am Wochenende einen kleinen Kalender zu basteln. Allerdings sieht es aktuell so aus, als ob mir nichts passendes einfällt. ^^°

    Antworten
    1. palandurwen Artikelautor

      Daaaanke schön ^^ Ich hoffe es doch auch, dass beiden das gefällt *hihi ^^ (bei einem weiß ich's ja schon ^^)

      Hmm, wenn deien Mama nicht so die Süße ist – vllt. ginge dann was herzhaftes? *g Käsewürfelchen? Nüsse? Mini-Bifis? XD
      Dir fällt sicher was schönes ein 🙂

      Antworten
  3. Frau Frigga

    Die Kalender sind toll geworden. Tut mir Leid, dass das mit den Tüten so ein Ärgernis war aber du hast es ja noch gut gerettet. Die Linkparade guck ich mir mal an, vielleicht beteilige ich mich da auch, ich denke drüber nach.
    LG
    Frigga

    Antworten
    1. palandurwen Artikelautor

      *hihi na, für das Tütendebakel kann ja maximal der Verpackungsdesigner was *hihi Beim nächsten Mal bin ich auf jeden fall schlauer 😉

      Die Linkparty kann auf jeden Fall noch viel mehr schöne Beiträge gebrauchen ^^

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.