IMG_9710

Ich stempel mich glücklich…

Ihr Lieben!
Es ist Herbst. Und für mich beginnt im Herbst immer eine ziemlich stressige Zeit. Zwar ist es positiver Stress, aber dennoch nicht ohne. Da möchte man gut drauf vorbereitet sein. Die Rede ist von der Hochsaison der Geschenke. Nicht nur Weihnachten liegt in dieser Jahreshälfte – nein, auch so ziemlich alle Geburtstage meiner Lieben. Und dann kommen auch noch so nette Sachen dazu wie Hochzeiten, Umzüge…
Um also für alle Evenualitäten bestmöglich gewappnet zu sein, um dann nur noch locker flockig in den Kreativbestand greifen zu müssen, um dann entspannt eine Kleinigkeit zaubern zu können, hamstere ich momentan alles mögliche. Mit größter Vorliebe und heißer Begierde Stempel und Stanzer. Und genau darum soll es heute gehen … 

Hier sehr ihr meine neuesten Errungenschaften. Klein-Palan hat sich endlich getraut und die „Clear Stamps“ in ihren Bastelhaushalt geholt. Und welche Wonne – es ist wirklich ein schönes Arbeiten damit, wie ich schon feststellen konnte. Dazu dann aber gleich mehr. Zunächst ein paar Worte zu den Artikeln.

Dieses kleine Set habe ich vergangenen Samstag im Creativen Hobby geschossen, da ich es satt hatte, selber schief und krum Labels und Schildchen auszuschneiden oder aufzumalen. So geht das doch um einiges schneller. Das Set stammt von der Marke Artemio und hat 3,30 € gekostet. Dazu gab es noch einen Acrylblock 7x9x0,5 cm von der gleichen Marke, der mit 4,40 € zu Buche schlug. 
Durch Zufall habe ich dann aber im Lidl (ja, der Supermarktkette!) entdeckt, dass dort auch Bastelzubehör diese Woche angeboten wird. Und neben einigen wirklich schönen Papier-Sets sprang mich da auch gleich das nächste Stempelset an. Die Marke heißt hier crelando und das Set ist mit ich glaube 3,99 € wirklich preiswert, wenn man bedenkt, was alles enthalten ist: 17 Stempelchen, 2 Stempelkissen und einen Acrylblock. Das nenn ich doch mal Schnäppchen…
Und wie benutzt man die Schönheiten nun? Ganz einfach: Die Clear Stamps sind elastisch und kleben auf ihrem Untergrund. Man zieht sie also – vorsichtig – von ihrer Fläche ab, pappt sie auf die Acrylblöcke und fährt entweder mit der Farbe darüber oder wenn das Stempelkissen groß genug ist, kann man den Block natürlich auch vorsichtig draufdrücken. Position auf dem Papier aussuchen und druff! Tada!
Zur Säuberung habe ich zunächst ein Taschentuch genutzt. Laut Lidl-Set soll es auch unter fließend Wasser problemlos zu reinigen sein. Wenn alles nichts hilft gibt es auch Reinigungsspray aus dem Bastelbedarf. 
Ihr seht – alles total easy und eigentlich auch selbsterklärend. Ich bin schwer begeistert und hoffe, dass die Schnäppchen-Stempel sich nicht als total kurzlebig herausstellen werden. Denn die Ergebnisse, die man mit ihnen zaubern kann, sind einfach schön. 
Akut kann ich erst mal nur die – sehr schlicht gehaltene – Karte für mein Brautpaar, welches ich neulich fotogarfiert habe, vorweisen. Die Farben sind dank schlechtem Licht mal wieder mehr als mau, aber es gibt immerhin einen Eindruck 😀
Mit dem Ergebnis der Karte bin ich einigemaßen zufrieden. Ich hätte es eigentlich gerne etwas eindrucksvoller und üppiger gehabt – aber da ich den Geschmack des Paares nicht 100% kenne, habe ich mich dann doch auf die schlichte Variante eingelassen. ^^
So. Und morgen bin ich ohnehin in der Stadt unterwegs. Ich treffe mich mit der lieben Jasmin und stöbere mit ihr und der Kamera lustig durch Dresden. Vielleicht hüpft mir dabei ja noch etwas nettes ins Körbchen, wer weiß… ^^

15 Gedanken zu „Ich stempel mich glücklich…

  1. kunterdunkle

    Ui, das ist ja eine tolle Sache – ich wusste wieder gar nicht, dass es solche "Clear Stamps" gibt, ein tolles Prinzip.
    Und die Karte ist auch sehr schön stimmig, mir gefällt sie gut, besonders weil sie nicht so üppig ist 🙂

    Antworten
    1. palandurwen Artikelautor

      Danke schön, das freut mich sehr. Ich hoffe, das Brautpaar empfindet ähnlich *hihi ^^
      Und jaaa – Clear Stamps fetzen irgendwie echt – und man sieht, wo man hinstempelt! supersache ^^

      Antworten
  2. Jen

    Das Stempelset war bei mir auch Liebe auf den ersten Blick. ♥
    Clear Stamps sind super! Dadurch, dass sie durchsichtig sind, sieht man immer gut, wo man das Motiv hinstempelt. Und je nach Stempelfarbe reicht warmes Wasser zum Reinigen tatsächlich völlig aus.

    Ich finde die Karte sehr gelungen! Sie ist zwar schlicht, aber trotzdem sehr hübsch. Ich bin mir sicher, dass sich das Paar darüber freuen wird!

    Antworten
    1. palandurwen Artikelautor

      Das habe ich auch schon seeeehr wohlwollend festgestellt, dass das Platzieren des Motivs so echt einfach und genau wird. Sehr schön ^^

      Vielen Dank für das Karten-Lob – das freut mich natürlich ^^ Ich geb alles zusammen heute zur Post und bin schon sehr gespannt, was das Paar sagen wird – auch zu den Bildern ^^

      Antworten
  3. Ginni

    Sehr cool, sieht toll aus! Wüsste gar nichts mit Stempeln anzufangen, wenn ich ehrlich bin … meine Kreativität reicht irgendwie nicht über das Digitale hinaus, wird mir gerade mal wieder bewusst.

    Antworten
    1. palandurwen Artikelautor

      *hihi ach was – irgendwann fängt man einfach an und dann kommt da schon was bei raus. ^^
      Und selbst wenn nicht – andere können dafür digital ihre Kreativität nicht ausleben. Das hat nix mit "reicht nicht bis…" zu tun sondern einfach mit Schwerpunkt, Material bzw. Medium und Vorliebe zu tun 😉

      Antworten
  4. Goldkind

    Schöne Karte – auch wenn ich die Farben nicht so richtig "hochzeitig" finde. (aber ich weiß ja auch nicht ob es für die Hochzeit ein Farbkonzept gab. Und selbst da … ist Schönheit ja nicht garantiert).

    Clearstamps hab ich ja auch – benutze sie aber total selten. Was einmal daran liegt, das ich eh nicht so viel damit hantiere … Aber hinzu kommt, das meine Stempel (aus dem Idee übrigens) total schwer von der Folie abgehen. Ich denke jedes Mal, das ich den Stempel bestimmt zerreiße…

    Antworten
    1. palandurwen Artikelautor

      Danke schön – ich weiß auch nicht so recht, ob das die Farben der Hochzeit waren – aber ich habe mich da versucht etwas an den Brautstrauß zu halten, der vorrangig blau und weiß bzw. creme war…
      Also nicht so richtig hochzeitig wahrscheinlich – aber hoffentlich dazu dann wieder passend ^^

      Oh ja! Ich war auch echt erschrocken, wie schwer die anfangs abgehen – aber das ist wohl grundsätzlich so, habe ich gelesen und sie scheinen auch recht stabil zu sein, ich hoffe also, dass ich grobmotoriker sie *nicht* irgendwann doch noch zerreiße ^^;;;

      Antworten
    1. palandurwen Artikelautor

      jap, grundsätzlich ist es eigentlich wie normales stempeln – der Vorteil ist eben, dass es durchsichtig ist, man also genau sieht wie und wo das Motiv platziert ist und dass es eben variabler und etwas günstiger ist als wenn man sich Holzstempel oder so besorgt ^^

      und jaaa, Lidl ist in der Aktionsware oft wirklich gut aufgestellt ^^

      Antworten
    1. palandurwen Artikelautor

      *hihihi ^^ gut zu wissen – leider weiß ich a) nicht, ob wir zu Aldi Süd gehören und b) ist der Aldi bei uns momentan wg. Umbau geschlossen ^^
      Aber vllt. auch besser für meinen Geldbeutel *hihi ^^

      Antworten
  5. Pingback: Auf Wiedersehen, Zweitausendvierzehn! | palandurwen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.