Postkiste3

Ein Posteingang in hübsch…

Ihr Lieben!
In den letzten Wochen habe ich ja immer mal wieder von einem ominösen Kistchen geschrieben. Jetzt habe ich es für fertig befunden (auch wenn es im Endeffekt anders geworden ist, als beabsichtigt… aber egal) und möchte es gerne mit euch teilen. Was es geworden ist? 
Ein Posteingang in hübsch! 
Ich weiß nicht, ob euch das auch so geht – aber bei mir sammeln sich immer Briefe, Unterlagen, Postkarten usw. auf dem Schreibtisch, die einfach lose zwischen irgendwelchem anderen Papierkram rumflattern. Das nervt. Und es ist wahnsinnig unpraktisch. Und es beißt sich mit meinem sonst recht ausgeprägten Ordnungssinn.
Darum wollte ich einen zentralen Platz für meine Post. Ein bisschen hübsch sollte es aber dennoch sein, denn in unserer Wohnung sind nach wie vor noch so viele Ecken voll von Kram – ich wollte das nicht noch verschlimmern. Eine Lösung kam mir, als wir ein Kistchen Erdbeeren gekauft hatten …
Dieses wurde also vor dem Müll gerettet, weiß angesprüht, dann weiß gestrichen (simple Acrylfarbe, wenn mich nicht alles täuscht) und weil es mir dann zu langsam ging – mit hübscher Tortenspitze innen weiß ausgeschlagen.
Außen ergab sich dadurch an den Seiten schon ein gewisser Schick, da die Spitze dort überragte und einfach mit festgeklebt wurde. Und damit es auch etwas nach seinem Zweck aussieht habe ich das Air Mail Washi Tape gezückt und schließlich noch etwas gestempelt.
Leider war die Stempelfarbe auch nach mehreren Tagen noch nicht trocken oO Darum dieses etwas Verschmierte. Ich habe das dann knallhart als „Vintage-Look“ bezeichnet. *hihi
Perspektivisch soll der hübsche Posteingang jetzt auf meinem Schreibtisch wohnen. Dafür muss ich aber erst noch gründlich hier aufräumen. Aber wenn ich dafür einen Anlass habe, mach ich das ja gerne. Und ich bin mir sicher, dass das Kistchen sich dann richtig süß in unser Arbeitszimmer eingliedern wird 🙂 
Ihr seht, es ist echt simpler als simpel: Holzkiste, weiße (Sprüh-)Farbe, Tortenspitze, Alleskleber, Tape, Stempel – Fertig. Das nervigste daran ist das Warten. Ich bin für sowas immer zu ungeduldig… ^^ 

10 Gedanken zu „Ein Posteingang in hübsch…

  1. Goldkind

    Ach – auf ein Posteingangsaufbewahrungsdingens wäre ich bei deinen Andeutungen wirklich nicht gekommen!
    Damit liegst du auf jeden Fall auf dem Nerv der Zeit – ich sehe in letzter Zeit immer wieder solche Kistchen, die aufgehübscht als Utensilio genutzt werden (und wünsche mir heimlich auch sowas ^^).

    Wirklich schick geworden! Vor allem die Idee mit der Tortenspitze finde ich klasse (auch wenn man damit sicherlich vorsichtig umgehen muss) und die Stempeloptik gefällt mir auch sehr gut. 🙂
    Nur das Tape hätte ich vielleicht weggelassen – aber da bin ich spontan nicht so ganz sicher.

    Anyway: Schick geworden! Und jetzt muss ich mich wirklich mal bemühen, dass da auch von mir wieder Post drin landet. 😉

    Antworten
    1. palandurwen Artikelautor

      *hihii schön, dass ich dich quasi damit überraschen konnte ^^ – und Danke für's Lob ^^

      Wenn du sagst, du würdest auch gerne sowas haben – auch für Post? Oder was würdest du da rein packen? Die sind wirklich so schnell und einfach hergestellt 😉

      Ach, wenn das da nur so rumsteht und gelegentlich was reingelegt oder rausgenommen wird, habe ich das Vertrauen, dass die Tortenspitze lange halten wird – und wenn nicht: Ich hab hier noch genug rumliegen *kicher ^^
      Mit dem Tape war ich zunächst auch unsicher – ohne war es mir zu leer, aber es ist eben ein kleiner Stilbruch mit – jetzt so nach einigen Tagen finde ich das aber gut so ^^

      *grins und ich sehe – du hast den dezenten Wink verstanden *haha ^^

      Antworten
    2. Goldkind

      Ja ja, der "dezente" Wink. 😉

      Ich glaube, ich würde sowas gern in stapelbar haben. Das wäre wirklich nützlich! Diese Plastestapeldinger, die es sonst so gibt, bilden zwar ein stabiles Türmchen, sehen aber richtig furchtbar aus. :/

      Antworten
    3. palandurwen Artikelautor

      die durchsichtigen aus Plaste find ich eigentlich okay (die könnte man ja auch wieder verzieren ^^) – aber es gibt die ja auch in Holz oder aus Pappe glaube ich – hatte IKEA da nicht sowas? *grübel

      Aber definitiv, stapelbar ist sehr praktisch – könnte mit diesen Kistchen aber wahrscheinlich eher wackelig werden :/

      Antworten
  2. Sabrina Mohr

    Dein Post-Kästchen ist super süß geworden! Bei uns sammeln sich auch immer die Briefe, Rechnungen etc. … wir haben jedoch nur so eine langweilige Kunststoff-Schütte. Ich glaube, ich werde mir auch mal Gedanken über ein selbst gestaltetes Post-Kästchen machen. 🙂

    GLG, Sabrina
    Happiness-Is-The-Only-Rule

    Antworten
    1. palandurwen Artikelautor

      Danke schön ^^
      Ja, über eine Kiste oder Schubade hatte ich auch erst nachgedacht – aber da kommt bei mir schnell "Aus den Augen, aus dem dem Sinn" – darum besser offen und sichtbar für mich *hihi

      Antworten
  3. kunterdunkle

    Das ist eine schöne Idee, macht sich bestimmt gut auf dem Schreibtisch!
    Ich ärger mich gerad, dass ich meine Clementinen-Kistchen beim Umzug weggeworfen habe, die würden sich weiß angesprüht bestimmt auch gut machen.
    Ich finde den Vintage-Look total toll!

    Antworten
    1. palandurwen Artikelautor

      Vielen lieben Dank 😉
      Ja, so Clementinen-Kistchen sind dafür sicher auch super. Ich habe auch schon viele Varianten gesehen, da sind daraus ganze Regale oder Beistelltischchen geworden, fand ich auch super – passt bei uns nur leider nirgends hin ^^;
      Aber du kriegst sicher schnell neue Kisten ^^

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .