IMG_1583

Du Strickstück, Du!

Ihr Lieben!
Erwähnte ich, dass ich angefixt bin in Sachen Stricken? ^^ Obwohl mein erstes Stück ja nun etwas verunglückt zum Schluss war, habe ich mich entschlossen, trotzdem weiter zu machen. Wäre doch gelacht, wenn ich das nicht irgendwie gewuppt bekomme! Also im heimischen Wollladen eine Runde beraten lassen – das auserkorene neue Projekt sind Stulpen, erstmal für die Arme – und dann überreden lassen, doch noch nicht ganz ehrgeizig zu sein und gleich mit einem Nadelspiel loszulegen, sondern besser erstmal ein Rechteck zu stricken, welches dann hübsch zusammengenäht werden soll. 
Dafür habe ich mir superweiche, kuschelige Wolle von Lana Grossa mal wieder mitgenommen, Schurwolle mit dem Namen Bingo Print, Stärke 5. Es ist zwar mal wieder nicht das günstigste Vergnügen gewesen – aber die Wolle ist es wert! Sie ist sooooo kuschelig *_* Und soweit ich es sagen kann, lässt sie sich auch herrlich einfach verstricken (nicht wie die Wolle davor, wo man Angst hatte, ständig den nur spärlich verzwirbelten Faden zu zerreißen oO).
Bisher habe ich ganz optimistisch angefangen einfach mal drauflos zu stricken und siehe da – ich habe es bereits einmal wieder komplett aufgeribbelt, da mein Plan einfach nicht geklappt hat: Ich wollte zopfen, aber ohne Hilfsnadel – dafür ist klein-Palan aber offensichtlich zu dumm. Also alles noch mal auf Anfang und genau ein Muster überlegt, einen Schaschlikspieß bereitgelegt als Hilfsnadel – Frau weiß sich ja zu helfen – und dann ab geht der Peter! Und ich muss sagen – bisher (42 Maschen angeschlagen, 16 Reihen, 2x bereits gezopft) klappt das alles sehr gut 🙂 

 

Es gibt 1 großen Zopf in der Mitte mit 6 rechten Maschen und rechts und links
2 kleine mit 4 rechten Maschen.
Momentan zopfe ich noch in die gleiche Richtung, ich überlege aber,
ob ich es nochmal drehe … mal schauen 🙂

Einziges Problem für mich sind nach wie vor diese ominösen Randmaschen. Bei einem YouTube-Video habe ich eine recht seltsame Version davon gesehen – immer links gestrickt, aber nur abgehoben oder so, keine Ahnung. Bei eliZZZA von nadelspiel sah es hingegen aus, wie eine simple rechte Masche. Dies habe ich auch dann versucht – half aber nichts, der Rand wurde dennoch wellig und irgendwie löchrig. Das muss ich nochmal eruieren. Aber naja. Erstmal bin ich stolz auf mein Ergebnis 🙂
Und es geht einfach so zauberhaft schnell *hach Wenn das weiter so gut klappt, habe ich vielleicht schon bald die erste Stulpe fertig *_* 

8 Gedanken zu „Du Strickstück, Du!

  1. Goldkind

    Ach, du machst jetzt Armstulpen?
    Ich dachte irgendwie, es geht um Beine…

    Anyway. Schade, das du doch noch mal aufmachen musstest, woran lags denn?
    Letzten Mittwoch war doch noch alles gut? ^^

    Antworten
    1. palandurwen Artikelautor

      nee, ich mach erstmal Armstulpen, da muss ich nichts mit Maschenzu- oder abnehmen machen ^^; das kommt dann als nächstes – vielleicht *lach

      Aufmachen musste ich, weil ich das Zopfen ohne Hilfsnadeln verhauen hatte – jetzt mit Hilfsnadel klappt aber alles prima ^^

      Antworten
    2. Goldkind

      Ja, aber letzten Mittwoch gings doch auch ohne Hilfsnadel, deswegen wundere ich mich! 😀
      Abnehmen kann ich mir ja noch irgendwie vorstellen… aber zunehmen ist für mich derzeit auch rätzelhaft!

      Antworten
    3. palandurwen Artikelautor

      tatsächlich ist das, was wir als Maschenanschlagen gelernt haben wohl die gleiche Technik, um Maschen zusätzlich aufzunehmen. Abnehmen – da strickt man dann einfach zwei Maschen zusammen ab. Soweit die Theorie *lach
      Mal sehen, wie das dann in der Praxis funktioniert XD

      Hm, habe ich Mittwoch sowas erzählt? *grübel wenn, dann wollte ich es Mittwoch wohl ausprobieren und es hat nicht geklappt *grübel na, wie auch immer, irgendwie habe ich es auf jeden Fall vermurkst gehabt ^^; das kann ich ja gut *lach

      Antworten
  2. Lesesüchtige

    huhu! sieht doch schicki aus! Ich heb die Randmaschen jeweils nur ab d.h. ich stricke sie gar nicht mit! Als Hilfsnadel hab ich auch gern nen ganz einfachen Bobby pin genommen – geht auch ganz gut !

    Antworten
    1. palandurwen Artikelautor

      hm, muss ich beim nächsten mal austesten, ob das klappt – aber wird das dann nicht eine ziemlich löchrige, unfeste angelegenheit? *wunder
      Und wie gesagt, ein Schaschlikspieß klappt auch ganz wunderbar ^^

      Antworten
    1. palandurwen Artikelautor

      Rundstricken hab ich eben zuerst gemacht, deswegen raff ich das mit den Randmaschen einfach nicht …
      Einfach nur abheben? Ich kann mir das irgendwie nicht vorstellen *wah

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .