Goldi_Graffiti1_web

Verflucht bis zum Ende!

Ihr Lieben!

Gestern war das 8. Hallenser Lolita-Treffen und ich mit von der Partie.
Wir haben uns verabredet, zunächst in der Oper Halle das Musical „Dracula“ zu schauen, um anschließend noch in der Wok-Bar lecker Sushi zu verspeisen.

Das Musical selbst war schön, auch wenn ich es sehr schade fand, dass die Musik und der Gesang schlecht abgemischt waren und somit irgendwie wirklich arg laut. Einige Sänger hatten trotz Mikrofon Probleme, das Orchester zu übertönen.
Ansonsten war höchstens noch das Bühnenbild zu bekriteln. Dies bestand aus vier großen Säulen und zwei großen Treppen, die alle munter auf der Bühne hin- und hergeschoben wurden. Das war ab und an wirklich etwas seltsam – da wurde aus unerfindlichen Gründen die Treppe plötzlich wenige Stückchen gedreht. Sollte das irgendeinen wichtigen Effekt haben? Wenn ja, ist mir dieser leider entgangen … 

Eine nette Idee fand ich, dass die Gedanken und Gefühle sowie engelhafte Wesen immer wieder durch Ballett-Tänzer im Hintergrund dargestellt wurden. Das war ganz hübsch anzusehen (und der Tänzer-Dracula war sehr ansehlich ^^)
Meine beiden Lieblingsfiguren waren Lorraine und Scapino – die verschmähte Geliebte und der Narr. Ich bin so klischeehaft ^^
Sehr ungewöhnlich aber wirklich cool fand ich die Musik, die leichten Swing- bzw. Jazz-Charakter hatte. Das war echt toll und ich hab den Refrain des Openers immer noch im Ohr ^^

Wer Zeit und Lust hat – schaut es euch ruhig an! 


Aber der Tag stand ja nicht nur unter dem Zeichen der Oper, sondern vor allem unter dem Zeichen des Petticoats und der Lolitas. *g
Ich war natürlich wieder brav mit Kamera dabei und habe auch ein paar Bilder meiner lieben Iv gemacht – einige sind zusammen mit der lieben Killercookie entstanden. 

Der JSK namens „Gothic Gallore“, selbstgenäht und entworfen von Iv! Wirklich schön geworden, nicht wahr?



Wir waren auf dem Stadtgottesacker (außer bei dem Foto mit dem Graffiti im Hintergrund – das war natürlich woanders ^^). Und auch wenn ich eigentlich beschlossen habe, nicht mehr wenn möglich auf Friedhöfen zu fotografieren, war ich doch sehr glücklich über gestern – das Wetter und die goldenen Herbstblätter gaben eine unglaublich schöne Location ab – und meine beiden Models waren so schön darin anzusehen, nicht wahr?^^


Es wird noch einen zweiten Schwung an Bildern geben, die dann die liebe Krone gemacht hat, von Iv und mir. Diese dann aber später.

Den Abend haben wir dann wie gesagt gemütlich bei Sushi und anderen Leckerein ausklingen lassen. War zwar etwa preisintensiver, aber dennoch sehr schön, wie ich fand.

~*~*~*~*~

So. Und nun werde ich mich wieder an meinen Praktikumsbericht setzten, der ziemlich grottig war und der nun auf Fordermann gebracht werden muss, bevor ich ihn endlich mal abgebe … ^^;
Asche auf mein Haupt – aber wirklich Lust, diesen Mist zu schreiben, hab ich einfach nicht  gehabt ^^


Ich wünsche euch auf jeden Fall einen guten Start in die neue Woche!

3 Gedanken zu „Verflucht bis zum Ende!

  1. palandurwen Artikelautor

    @Anny:
    oooch, danke schön ^^
    hab's schon bei Goldi im Blog gelesen und mich gefreut – hier ein großes Dankeschön für's Kompliment ^^
    Ich mag dieses und das sitzende auch am liebsten *gg

    Ich hoffe, es geht dir gut 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Anny Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .