Wildblumen-Karte3

Wildblumen-Karte

Ihr Lieben!

Wenn man neue Spielsachen hat, muss man die so schnell wie möglich ausprobieren! Natürlich nur, um sicher sein zu können, dass wirklich alles funktioniert. Und damit man nicht 100 einzelne Projekte fertigstellen muss, bis man alles einmal angetestet hat, braucht es etwas Gehirnschmalz: Wie kann ich möglichst viel Neues in einem Projekt zum Einsatz bringen? Meine Lösung dieser Frage seht ihr hier: In der Wildblumen-Karte!

Wildblumen-Karte1

Thinlits & Karten-Kit

Zunächst einmal ein paar Worte zu den Zutaten: Ich hatte mir selbst zum Geburtstag unter anderem das Februar Karten-Kit von danipeuss.de gegönnt, weil ich das einfach unfassbar schön finde! Daraus stammen also der Karten-Rohling (von Bazzille), das verwendete Stempelkissen (Distress Ink von Tim Holtz in der Farbe Victoria Velvet), der Dubber und das schöne Mixed Media Papier, das ich entsprechend zugeschnitten habe, sodass es auf die Karte passt.

Ergänzt habe ich alles durch ein weiteres Geburtstagsgeschenk meiner Schwiegereltern: die Sizzix Thinlits „Wildflowers“ von der Tim Holtz Alterations Edition. Die sind waaaahnsinnig schön! Als letzte Zutat für die Karte habe ich noch das zweite Stempelkissen aus dem Karten-Kit (Distress Ink in Iced Spruce) und die ebenfalls darin enthaltenen goldenen Pailletten benutzt. Der Spruch stammt aus dem Klartext Stempelset „So viele Kerzen“ – das ich mir ebenfalls gegönnt hatte ^^ (Ja, das war eine etwas größere Bestellung…)

Wildblumen-Karte2 Wildblumen-Karte3

Wischen und Wildblumen

Zunächst habe ich also mit dem Dubber die rosane Stempelfarbe auf das Mixed Media Papier aufgetragen. In kreisenden Bewegungen vom Rand immer mehr zur Mitte hin, bis ein leichter Gradient entstand, den ich nach oben hin auslaufen ließ. Danach wollte ich unbedingt austesten, ob die Farbe wirklich so toll wasserlöslich ist. Ein paar Wasserspritzer später und es war um mich geschehen. Ich muss jetzt ganz viel sparen und mir dann leider alle ganz viele Farben davon kaufen!

Auf diesen Untergrund habe ich dann die Thinlits arrangiert und das Ganze etwas mit Washi fixiert. Dann alles zusammen durch die Big Shot gekurbelt (ich finde das Geräusch immer noch eklig und dass die Platten so leiden, irritiert meinen inneren Perfektionisten sehr!). Jetzt habe ich nur noch den Spruch gestempelt, diesen am Rand auch noch etwas distressed und alles zusammen auf der Karte platziert und festgeklebt. Damit die süße Borte am Rand mehr auffällt, wurde die auch noch mit dem Rosa bearbeitet, ein paar Pailletten drauf – et voila.

Wildblumen-Karte4 Wildblumen-Karte5

Das gute Stück ist als Geburtstagskarte zum Freund meiner Schwester auf Reisen gegangen. Ich ignoriere das gekonnt, dass das Ding nicht ins gegenderten Farbkonzept passt und hoffe einfach mal, dass sie dem Empfänger gefallen hat. Das gestanzte Negativ will ich auch noch irgendwie verwursten – mal schauen, wie. Und dann hab ich noch sooo viele andere schöne Dinge hier liegen zum Spielen…

Verlinkt beim Creadienstag.

9 Gedanken zu „Wildblumen-Karte

  1. Centi

    Die ist ja klasse geworden! Die Blümchen und die Farbe gefallen mir richtig gut. Und der Schriftstempel ist auch toll. Nicht so kitschig, sondern ein bisschen eckiger. =)
    (nur die Pailetten hätte ich persönlich weggelassen… aber das ist son reines Geschmacksding, natürlich!)

    Antworten
    1. palandurwen Artikelautor

      Daaanke schön ^^
      *hihi die Pailletten sind wirklich eine Geschmackssache – aber ich empfand es ohne als zu leer. Die drei als Akzent erschienen mir als ganz passend und bringen auch noch mal eine neue Textur mit rein 😉
      Und ja – die Stempel sind klasse oder? Klartext ist die Hausmarke von danipeuss.de und ich mag ihre Stempel-Produkte wirklich sehr gerne, weil es einfach mal lässige deutsche Sprüche sind ^^

      Antworten
  2. Goldkind

    Okay, ich hab keine Ahnung was Thinlits oder Dubber sind, aber die Karte find ich sehr chic geworden!
    Ich hätte wohl oben auch einen gewellten Rand gemacht, aber so sieht es auch sehr schön aus. 🙂

    Viel Spaß beim weiteren Ausprobieren deiner neusten Errungenschaften! 🙂

    Antworten
    1. palandurwen Artikelautor

      Der gewellte Rand ist tatsächlich so gewesen – die Karte öffnet nach oben 😉 Da hab ich also gar nicht selbst Hand angelegt. ^^
      Thinlits sind ganz filigrane Stanzformen (diese Metall-Teilchen auf dem einen Bild) und Dubber sind diese kleinen Schwämmchen für auf die Fingerkuppe (auch oben zu sehen).
      Ich freue mich aber auf jeden Fall, dass dir die Karte gefällt – danke schön ^^

      Antworten
  3. Señorita S.

    Die Karte ist unheimlich schön geworden 😍 Toll, was es alles für Stanzformen gibt. Die Wildblumen machen echt was her. Ich kann sie mir auch auf anderen Ürojekten super vorstellen.
    Und die Karte ist doch gar nicht rosa! Das ist eindeutig hellrot, falls da Kritik kommen sollte 😉 Kann ich mir aber bei so einer schönen Karte gar nicht vorstellen!
    GLG Kerstin

    Antworten
    1. palandurwen Artikelautor

      Awww, das ist ja lieb von dir! ^^ Danke schön :*
      Kritik gab es übrigens zumindest vor meinen Ohren keine ^^
      Und definitiv – die Stanzen werden ich noch für einiges mehr einsetzen! *hach

      Antworten
  4. Pingback: DP-Kartenchallenge #42: Pastellfarben - Palandurwens Imaginarium

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.