Guckloch-Karte_titel

Guckloch-Karte

Ihr Lieben!

Kennt ihr das? Ihr hört ein Thema – und habt sofort eine Idee! Eigentlich untypisch für mich, aber dieses Mal war es so. Also wollte ich unbedingt mit machen – bei der aktuellen Karten-Challange von danipeuss.de mit dem Thema „Fenster Guckloch„. Leider ist das nur so semi-erfolgreich geworden. Aber der Reihe nach…

Das Papier stammt aus der My Mind's Eye Jubilee Collection. Die Karte ist aus weißem Cardstock von danipeuss gewerkelt.

Das Papier stammt aus der My Mind’s Eye Jubilee Collection. Die Karte ist aus weißem Cardstock von danipeuss gewerkelt.

Also mir schwebte sofort eine Shaker-Karte vor dem inneren Auge, als ich „Guckloch“ hörte. Aber das war mir dann so doch zu simpel. Ich wollte viele kleine Gucklöcher basteln. Im Hintergrund dann ein fancy Stück Papier und darauf viele bunte Pailletten. Soweit der Plan.

Mit meiner neuen Flying Punch von Artoz hatte ich ganz schnell schöne Blüten-Gucklöcher.

Mit meiner neuen Flying Punch von Artoz hatte ich ganz schnell schöne Blüten-Gucklöcher.

Nach einigem Hin und Her stellte sich aber heraus, dass meine Papierauswahl – eigentlich hübsch zusammen – nicht in der Form harmonieren wollte. Also den Hintergrund weggelassen und nur den Vordergrund mit meiner heißgeliebten Flying Punch bearbeitet. Das klappte gut und darum fix die Folie drauf und dann das 3D-Klebeband in 2 Etagen drumrum. Danach kamen dann die Streuelemente rein und schließlich verheiratete ich die Karte mit dem Shakerelement. Und dann…

3D-Klebeband und Pailletten - never ending lovestory. Ich hab zum Glück schon Tipps bekommen, wie ich das in Zukunft vermeiden kann...

3D-Klebeband und Pailletten – never ending lovestory. Ich hab zum Glück schon Tipps bekommen, wie ich das in Zukunft vermeiden kann…

Dann stellte ich fest, dass alle Pailletten mal wieder lieber mit dem 3D-Klebeband schmusen wollten, als lustig durch die Karte zu huschen. Zudem sieht man sie nicht wirklich, man hört sie eher – denn die süßen Gucklöcher sind schlicht zu klein. Jetzt habe ich also eine raschelnde Karte gebaut ^^;

Aaaaaber, nichts desto trotz mag ich meine Flying Punch und auch den Look der Karte irgendwie. Wobei die Gucklöcher so nun fast nicht mehr auffallen. Schon ein bisschen schade… Ich hoffe, dass ich die nächste Shaker-Karte ein bisschen besser geplant bekomme ^^;

Wer noch mitmachen will, die Kartenchallenge läuft noch bis zum Donnerstag. 😀

Verlinkt beim Creadienstag und der Papierliebe am Montag (Blütenmeer).

14 Gedanken zu „Guckloch-Karte

  1. frau nahtlust

    Ich finde es schön, wenn man die kleinen Blüten so nach und nach entdecken kann. Das hat auch einen großen Reiz. Danke fürs Verlinken. Mag deinen Blumengruß – bestimmt auch für den anstehenden Muttertag super 😉
    LG. Susanne

    Antworten
    1. palandurwen Artikelautor

      Danke dir. ^^

      Muttertag – den vergess ich immer. Meine Mama findet den ganz furchtbar, ergo ist der irgendwie bei uns nie zelebriert worden ^^; Aber das stimmt, eine nette Karte wäre es dafür. *hihi

      Antworten
  2. Reni

    Oh, dieses Problem kenne ich – die Idee ist das eine, die Umsetzung das andere ;D Glücklicherweise läuft das manchmal auch umgekehrt (also besser als erwartet 😉 )
    Dass die Pailletten am Klebeband festkleben, ist mir so noch nicht passiert – ich hab aber auch meist nur 1 Lage des dicken Bandes verwendet… Aber „Raschelkarte“ hat doch auch was für sich ;D

    Vielen Dank für deinen Beitrag zur dp Kartenchallenge!!
    LG Reni

    Antworten
    1. palandurwen Artikelautor

      Ich hatte das Problem auch schon bei nur einer Lage dickes Klebeband. Ich scheine dafür irgendwie ein Talent zu haben *seuftz
      Aber wesentlich mehr schade finde ich eigentlich, dass man eben von den Pailletten nichts sieht – das war einfach nicht gut nachgedacht ^^;

      Aber naja, aus Fehlern lernt man. Hoffentlich XD

      Antworten
  3. Goldkind

    Also die Idee find ich wirklich niedlich – vielleicht versuchst du es einfach noch mal mit einem anderen Papier?
    Und raschelnde Karten sind doch auch irgendwie ganz witzig. 😉

    Antworten
    1. palandurwen Artikelautor

      Danke schön. ^^
      Jaaa, anderes Papier und dann wahrscheinlich doch größere Gucklöcher.
      UND der Rand wird gepudert, damit die Pailletten nicht wieder dran kleben bleiben XD

      Aber das stimmt – eine Raschelkarte ist irgendwie auch witzig ^^

      Antworten
  4. Angela

    Tolle Karte mit süßem Blumenmuster….und die kleinen Gucklochblümchen sind genial…ich glaube ich muss auch mal bei der Kartenchallenge mitmachen, leider haben meine derzeitigen Karten kein Guckloch, aber bald gibt es ja ein neues Thema 🙂

    Liebe Grüße
    Angela

    Antworten
    1. palandurwen Artikelautor

      Danke dir! ^^
      Und jaa, immer mitmachen 😀 Ich muss zwar ab und an passen, weil mir manchmal die zeit und muse fehlt – aber prinzipiell finde ich die Challenge total schön. Denn Karten gehen schnell und sind zudem auch nützlich ^^

      Antworten
  5. Jen

    Wie gesagt, deine Karte ist einfach ein bisschen mysteriös. 😉 Das muss so.

    Beim nächsten Mal probierst du es mit größeren Löchern (wobei Gucklöcher ja auch eher so Schlüsselloch-Größe haben…) oder, wie Iv vorgeschlagen hat, mit einem anderen Papier. 😀

    Antworten
    1. palandurwen Artikelautor

      Oh vielen lieben Dank 🙂
      Mühe ist hier wirklich geflossen – denn nach dem Blogpost habe ich das gute Stück tatsächlich noch einmal auseinander genommen und neu zusammengebaut. Jetzt gefällt sie mir etwas besser ^^

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.