IMG_1834

Weil es zu Weihnachten nicht geklappt hat…

Ihr Lieben!
… gibt es wenigstens zum Geburtstag eine selbstgebastelte Karte! So dachte ich zumindest, als ich hörte, dass die Großmutter meines Liebsten ein bisschen traurig war, dass ihre diesjährige Weihnachtsgrußkarte nicht selbstgemacht war. Das konnte ich natürlich nicht so stehen lassen und habe darum beschlossen, ihr wenigstens zum Geburtstag dann die Freude zu machen. Da dieser nun auch vergangene Woche war, musste ich mich darum ranhalten bei der Produktion.
Gesagt getan, mein Mann und ich zogen los in das süße Bastelgeschäft, welches meine Tante kürzlich eröffnet hat und hamsterten da ordentlich Material. Meist läuft das bei mir ja so, dass ich eine Idee von Farbe und Motiv habe – mehr aber nicht. So auch hier. Aber das Ergebnis kann sich sehen lassen, wie ich finde, oder? (Das ist übrigens das Ergebnis des kreativen Chaos von Sonntag vor einer Woche 😉 )
Benutzt habe ich als Hintergrund ein Papier von Ursus (Ludwig Bähr), welches wohl eigentlich noch aus der Weihnachtsedition stammte. Mit einem kleinen Streifen aus der Authentique Cherish-Collection und einem hübschen Mini Cuttie im Rosendesign von folia sowie einigen anderen Details (Spitze, Stoff- und Klebeblume, Goldstift, Holzschmetterling von Xenos) entstand eine Karte, die überraschen frühlingshaft wurde – aber das finde ich bei den Temperaturen draußen und dem Anlass eigentlich ganz hübsch ^^
Oder was meint ihr? 
Inzwischen habe ich auch schon gehört, dass die Karte heil angekommen ist und ihr wohl wirklich sehr gut gefallen haben muss. Sie hatte wohl zum Geburtstag ein paar Freundinnen zu Kaffee, Kuchen und Klatsch da und hat die Karte ganz stolz rumgezeigt – und meine alten dann wohl auch gleich noch. Ist das nicht niedlich? ^^  
ps.: Dahingegen dreist finde ich ja, dass die Post die Portogebühren beim normalen Brief jetzt *nochmals* um 2 Cent angehoben hat auf 60ct. Anstatt, dass sie das gleich gemacht haben – als würde der Verbraucher so gnädiger gestimmt werden oder es bestenfalls vielleicht gar nicht mitkriegen – bescheuert! Der Sinn dahinter erschließt sich mir wirklich nicht und toll finde ich das erst recht nicht -.-

9 Gedanken zu „Weil es zu Weihnachten nicht geklappt hat…

  1. Centi

    Die Karte ist wirklich toll! Kann ich verstehen, dass man etwas enttäuscht ist, wenn man statt so einer eine gekaufte bekommt. 😉
    Das mit dem 60 Cent find ich auch total doof – war doch klar, dass sie eh auf den Betrag gehen. Das hätten sie dann auch gleich machen können. *augenverdreh*

    Antworten
    1. palandurwen Artikelautor

      Danke ^^

      Und ja, bisher war ja genug Abstand zwischen ihr und mir – aber jetzt wird mein Geldbeutel (wenn er denn mal wieder Geld enthält) wohl öfter mal dort vorbeischauen ^^;;

      Antworten
  2. Frau Frigga

    Die Karte gefällt mir gut und ich bin ein wenig neidisch. Ich möchte auch eine Tante mit Bastelladen. Und schön ist auch wie gut die Karte bei der Empfängerin angekommen ist. Darüber freut man sich als Kartenbastler ja am meisten.
    LG
    Frau Frigga

    Antworten
    1. palandurwen Artikelautor

      Danke schön – ja, das freut mich wirklich immer sehr, denn es steckt ja doch ein bisschen Liebe und Arbeit drin 🙂

      Zum Bastelladen der Tante: ja, das ist schon chic, aber Prozente oder so gibt's da trotzdem nicht *gg

      Antworten
  3. Pingback: Auf Wiedersehen, Zweitausendvierzehn! - Palandurwens Imaginarium

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.