7T7S Vol. 6 - Tag 2

Sieben Tage, Sieben Sketche – Tag zwei!

Ihr Lieben!

Und weiter geht’s im bunten Reigen! Heute zeige ich euch das Layout für Tag zwei der #7t7s-Challenge von der wunderbaren Mel. Es ähnelt dem ersten Tag ein bisschen – aber ist dann irgendwie doch wieder ganz anders. Und trotz einiger Schwierigkeiten und Probleme mag ich das Ergebnis doch am Ende sehr.

Nähmaschinen und ich – keine gute Mischung!

Der Sketch für den Tag zwei gefiel mir von Beginn an sehr gut. Kreise mag ich eh sehr und ich hatte direkt die Überlegung, ob man hier was mit Vellum zaubern kann. Da ich ja aber auf einem rechteckigen Format arbeite, musste das Ganze wieder etwas anders arrangiert werden. Dass am Ende alles noch ein bisschen mehr anders aussehen sollte, als ich mir das erst vorgestellt hatte, war aber irgendwie klar, oder?

7_Tage_7_Sketche_Tag_2

Also Vellum. Ich schnappte mir meine Bigshot und überlegte, welche Größe Kreise für ein 6×8 Layout passen könnte. Im Endeffekt denke ich mir jetzt im Nachhinein, hätte es gern noch eine Nummer größer sein dürfen – aber so ist es auch ganz nett. Die Vellum-Kreise musste aber, damit sie wirken konnten, noch eine Bühne im Hintergrund bekommen.

Ich war ja ohnehin gerade so schön dabei – also habe ich spontan drei verschiedene Farben (passend zu den Tönen auf dem Foto) Heidi Swapp Color Shine geschnappt und wieder munter losgematscht. Das Ganze wurde richtig knallig – und dann aber um das Foto herum schön vom Vellum abgemildert. Dabei stachen die runden Formen leider nicht ganz so sehr heraus, aber nun gut.

Um dem Ganzen noch einen Rahmen zu verpassen, wollte ich gerne etwas Papier oben und unten aufnähen. Ein Zickzackstich war in meinem Kopf ideal. Doch meine Maschine hat daraus irgendwas anderes gemacht. Ich habe nicht rausbekommen, woran das lag, aber ich bin seitdem wieder sehr schmollig mit ihr. Dabei gefällt mir die Optik des Genähten eigentlich wirklich gut.

Der letzte Schliff war dann mit ein bisschen grauen Faden, dem Title, etwas Journaling und schwarzen Enameldots schnell verliehen. Et voila.

7t7s_Tag-zwei1 7t7s_Tag-zwei2 7t7s_Tag-zwei3 7t7s_Tag-zwei4 7t7s_Tag-zwei5

Das war also mein Ergebnis zu Tag zwei. Ich mag es ganz gerne – auch wenn ich die Farben eigentlich unwinterlich finde. (Zur Erklärung: Das Foto wurde am 18.12.2016 aufgenommen und wir trinken weißen Glühwein bzw. Kinderpunsch.) Aber wenn die Optik stimmt, ne? ^^

Verlinkt beim Creadienstag.

8 Gedanken zu „Sieben Tage, Sieben Sketche – Tag zwei!

    1. palandurwen Artikelautor

      Daaaanke schön ^^
      Ja, ich weine schon innerlich ein bisschen, weil ich fast keine mehr von denen habe. Da muss mal bei Gelegenheit Nachschub organisiert werden ^^

      Antworten
  1. Insel der Stille

    Die Nähmaschine und ich sind auch nicht immer ein gutes Paar, aber deine Naht auf der Karte sieht doch toll aus. Solche Papiernähereien mag ich sehr, die peppen eine gebastelte Karte, ein Geschenk oder eine andere Papieridee immer ganz leicht und pfiffig auf 🙂
    Liebe Grüße,
    Sabine

    Antworten
  2. Centi

    Hihi, ich hatte den Glühwein auch erst für sommerlichen O-Saft gehalten. Aber das macht ja nix. man braucht ja nicht immer den schneeschwangeren Klischeewinter. 😉
    Mir gefallen ja diese schwarzen Tropfen sehr gut. Ich glaube, die würde ich so ungefähr auf alles kleben…

    Antworten
    1. palandurwen Artikelautor

      *hihihi ich bin ja tatsächlich total scharf auf klischeehaften Schneewinter – aber den hab ich ja jetzt im Januar und Februar ganz viel gehabt und werde den dann bald verscrappen ♥
      und jaaaa das sind Enameldots und ich lieb die – in allen Farben, aber Schwarz und Gold besonders! Bringt immer nochmal bissl Kontrast ins Ganze rein 🙂

      Antworten
  3. Goldkind

    Also wenn ich das aus der Ferne richtig deute, dann ist hier was mit der Fadenspannung schief gelaufen. Vermutlich war der unterfaden zu schwach gespannt – oder der Oberfaden zu stramm. Wenn der oberfaden bei 3-4 eingestellt ist, versuch doch mal die schraube an der unterfadenspule fester zu ziehen 🙂

    Abgesehen vom nicht perfekten nähStich sieht das ganze doch aber sehr schön aus. 🙂
    Und wer hätte gedacht das du mal so viel mit gelb arbeiten würdest? 😉

    Antworten
    1. palandurwen Artikelautor

      Awwww, danke danke danke für die Tipps! Ich werde mal schauen, dass ich das kontrolliert kriege :*
      Und vielen Dank für das Kompliment ^^ Ich bin übrigens selbst ganz baff – gelb ist hier gerade irgendwie en vogue auf Papier ^^

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.