Goldi_Cape_Kapuze1-logo_web

Vielfalt statt Einfalt – entfaltet euer Cape!

Ihr Lieben!
Heute ist es endlich soweit! Heute reicht meine liebe Iv ganz offiziell ihr Meisterwerk bei der Jury ein. Und dann geht das große Hibbeln los! Gott, bin ich aufgeregt…
Ach? Euch fehlt da ein bisschen Kontext? Na, dann hier mal die Kurzform: Vor einigen Wochen hat stoffkontor.eu den ersten [10+6] Nähblog Contest ins Leben gerufen. Dabei soll Deutschlands schönster Nähblog gesucht und gefunden werden. Zu diesem Zwecke konnten für die einzelnen Bundesländer Blogs nominiert werden und aus diesem Pool wurden wiederum 16 endgültige Teilnehmer ausgewählt. Ich musste natürlich den schönsten Nähblog, den ich kenne ins Rennen schicken! ^^ Und so ist meine liebe Iv nun für Sachsen-Anhalt am Start.
Das Thema für das Meisterstück hatte es allerdings in sich: Stoffliche Landschaften! Puh – da würde mir als Sächsin natürlich einiges einfallen – auch Berlin oder Hamburg haben da wahrscheinlich weniger Schwierigkeiten mit. Aber Sachsen-Anhalt? Das ist schon eine Ecke härter, finde ich… Aber Iv wäre nicht Iv, wenn sie nicht auch diese Nuss geknackt hätte. Nach langem Brainstormen und Grübeln hatte sie dann schließlich ihr Thema benannt: Vielfalt statt Einfalt. Und nachdem ich selbst 5 Jahre in diesem Bundesland gelebt habe, denk ich, ist das eine gute Wahl!
Nun soll dieser Post hier aber nicht im eigentlichen Sinne eine Werbeveranstaltung für Iv und ihren Blog werden (obwohl … ^^), sondern eigentlich wollte ich euch gerne zeigen, was mein Anteil an diesem Projekt war. Denn nachdem sich Iv den Kopf zerbrochen, die Finger wundgenäht und schließlich doch alles erfolgreich zusammengebracht hat, musste das Ganze ja noch irgendwie für die Nachwelt (und die Jury) festgehalten werden. Joa – und das war dann mein Teil ^^
Das Meisterstück, dass sie kreiert hat, ist ein Cape. Es steht zum einen für die romantisch-natürliche Seite von Sachsen-Anhalt (Harzspaziergang, mittelalterliche Städtchen, Hexentanz auf dem Brocken) und zum anderen für den City-Chic, den es ebenso in diesem Bundesland zu finden gibt (Bauhaus, belebte Innenstädte, moderne Technologien). Darum war klar, dass wir auch fotografisch diese Vielfalt umsetzen wollten. 
Als Location haben wir die Peißnitz und den Uniplatz in Halle ausgesucht, da sie genau diese beiden Seiten verkörpern. Es sind allerdings so unglaublich viele Fotos entstanden, dass ich sie euch hier gar nicht alle zeigen kann – aber ich verweise auf Ivs Beitrag, in dem das alles auch nochmals schön dargestellt ist und zum Entstehungsprozess nochmal ganz viel gesagt wird ^^
Meine fotografischen Lieblingsstücke gibt es aber jetzt ohne viel Aufhebens endlich zu sehen! 🙂 

Ich bin super gespannt, was die Jury dazu sagen wird und auch, was die anderen 15 Teilnehmer sich überlegt haben. Ein paar Ergebnisse gab es schon zu sehen, einige waren wirklich auch hübsch gedacht, da merkte man richtig die Kreativität der Teilnehmer. aber ich bin ja ehrlich, für mich gibt es einen klaren Favoriten und selbst, wenn die Jury sie nicht zum Sieger kürt, ist sie es für mich dennoch 😉 

Meine Daumen sind ganz fest für sie gedrückt – eure auch? 😀

12 Gedanken zu „Vielfalt statt Einfalt – entfaltet euer Cape!

  1. Goldkind

    Awww, das hast du aber lieb gesagt – vielen Dank für die Fotos, die offenen Ohren, deine Ideen und deine Hilfe! :*
    Oh und die gedrückten Daumen und überhaupt.

    Jetzt hibbele ich hier mal ne weile rum… ach ich bin so nervös. XD

    Antworten
  2. Jen

    Ich drücke mir die Daumen wund! 😀

    Fotos und Cape sind wunderschön geworden. Mein Lieblingsfoto kennst du ja bereits, auch wenn ich die anderen ebenfalls ganz toll finde. Ich finde, ihr konntet die beiden Seiten des Thema wirklich gut rüberbringen.

    Antworten
    1. palandurwen Artikelautor

      Vielen lieben Dank!
      Wir hatten zwischenzeitlich etwas Bedenken, ob wir nicht zu viel Pulver schon im wald verschossen hatten, aber das hat sich zum Glück dann doch nicht bestätigt ^^

      Antworten
    1. palandurwen Artikelautor

      Vielleicht bin ich gerade ein bisschen irritiert bzw. stehe etwas auf dem Schlauch – aber ich habe die Bilder fotografiert, ich bin nicht drauf zu sehen 😉
      Aber die Komplimente habe ich natürlich an Iv weitergegeben ^^

      Und ich freue mch natürlich sehr, wenn dir das Projekt gefällt 🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.