IMG_8922

Foodprops vom Flohmarkt – und andere Schönheiten…

Ihr Lieben!
Ich bewundere ja immer – wie wahrscheinlich 85 % der restlichen Internetgemeinschaft auch – schön inszenierte Essensbilder. Bei manchen Foodblogs läuft mir sofort das Wasser im Mund zusammen. Allerdings hapert es bei mir selbst an der Geduld für soetwas. Ich spiel zwar gerne für hübsche Fotos rum, aber irgendwann will ich dann auch mal reinbeißen XD Darum sind meine Essensbilder oftmals nicht ganz so künstlerisch wertvoll.
Um der Sache aber so einen gewissen Ästhetikfaktor zu verleihen, habe ich mir vorgnommen, wenigstens schönes Geschirr, Besteck und vllt. auch noch Servietten oder ähnlich einfach zu arrangierende Futter-Utensilien zu besorgen. Das geht natürlich sehr gut im Einrichtungs- oder Accessoiresgeschäft – oder eben auf dem Flohmarkt.
Und da mein Liebster einen Patienten hat, der selbst Trödler ist, gibt dieser uns nun ab uns an heiße Tipps, wo man gescheite Flohmärkte in der Umgebung findet. Yay. Große Liebe! ^^
Am vergangene Samstag also haben wir ein paar Beutel und etwas Kleingeld zusammengepackt und sind nach Dresden auf den Flohmarkt am Haus der Presse gefahren. Er ist recht klein und überschaubar, so dass ich auch einige Stände zweimal begutachten konnte, bevor ich dann wirklich zugeschlagen habe – und wie ich das letzten Endes dann gemacht habe…

Das sind meine neuen Schätze. Sind sie nicht schön? Der Reihe nach wären da neue Vasen (auch ein Hauptgrund, um auf den Flohmarkt zu gehen), neue/alte Bücher (meine Achillisferse, wenn ich mal ohne antiquariatische Bücher Heim komme, mach ich 3 Kreuze im Kalender), ein Milchkännchen und schließlich die Hauptakteuer: neue Bestecksets.
Die Glasvase ist laut Händler aus DDR-Zeiten und soll eigentlich mal ein Lampenschirm gewesen sein, den man dann umgeblasen hat. Mir war das insgesamt recht egal, ob das Ding nun von Annodazumal oder von gestern ist – für 3 € habe ich sie mitgenommen, denn im Hause Palan ist ein eklatanter Mangel an Vasen zu beheben. (Wir besaßen genau eine.)
Die anderen beiden Vasen haben mich gar nichts gekostet – außer ein Gespräch mit meinen Eltern, denn sie stammen von unserem Dachboden. Den zu plündern wird irgendwann mal eine spannende Aufgabe – wenn da nicht die ganzen Spinnen wären *grusel
Die beiden Bücher sind – wie man sieht – aus der Insel Bücherei-Reihe. Ich finde die ja wahnsinnig schön und schleiche immer mal wieder drumherum, egal ob neu oder antiqaurisch. Bei einem Stand sprang mich direkt der Band zu den chinesischen Märchen an – und danach fand ich noch Kleists „Der zerbrochene Krug“ – und als der Händler dann noch so nett mit sich handeln ließ, habe ich ihnen für je 3 € ein neues Zuhause geschenkt. 
Dann musste ich nochmal zu einem Stand direkt vom Anfang zurück, da mich die Kuchengabeln, die ich da gesehen hatte, nicht so recht losgelassen hatten. Es stellte sich heraus, dass das Set auch noch fast komplett war mit Teelöffeln, Sahnelöffel, Zuckerzange und -löffel. Es fehlte nur laut Händlerin die Kuchengabel (ich denke, sie meinte den Tortenheber) – aber für 4 € habe ich sie von Herzen gerne mitgenommen. Sie sind einfach zu schön! Vllt. finde ich ja irgendwo nochmal einen passenden Tortenheber 🙂 Das Set ist übrigens soweit ich das sehe aus Edelstahl, Gott sei Dank – denn Silber finde ich sehr unpraktisch…
Und am Stand daneben erspähte mein Liebster dann nochmal hübsches Besteck – diesmal, wie sich dann rausstellte, die große Variante mit Messer, Gabel, Löffel, Saucenkelle und Gemüselöffel. (Meine Eltern erklärten, dass für ein vollständiges Set noch ein, zwei weitere „große Werkzeuge“ fehlen würden, aber das stört mich nicht weiter) Alles ist ebenfalls aus Edelstahl und als die Verkäuferin erfahren hatte, dass ich das Set gerne für Fotos haben wollte, meinte sie „Ich geb’s dir komplett für 5 € – Künstler müssen unterstützt werden. Ich krieg dann irgendwann wenn du berühmt bist ein Autogramm.“ Ist das nicht niedlich? ^^ Ich habe ihr dann noch eine kleine Milchkanne abgekauft, sodass wir insgesamt 10 € hingeblättert haben (Ich hätte auch 10 € für nur das Besteck ausgegeben ^^; ). 
Glücklich habe ich dann meine Schätze nach Hause geschleppt (und dabei schön gescheppert XD) und bin immer noch ganz verliebt in die guten Stücke. 
So macht Flohmarkt Spaß! Ich freue mich schon auf die nächste Runde 🙂

11 Gedanken zu „Foodprops vom Flohmarkt – und andere Schönheiten…

  1. Goldkind

    Das scheint wirklich ein schöner Flohmarkt gewesen zu sein – der Patient kennt sich nicht zufällig auch in meiner Gegend hier aus? ^^

    Die Glasvase gefällt mir richtig gut! Und die zwei Bestecksets sind auch sehr schön, ich glaube, das erste Set liegt zumindest so ähnlich auch bei meiner Oma. ^^
    So. jetzt bin ich auf die nächsten Fotos gespannt, mit neuen Foodprops kann das ja nur der Wahnsinn werden… 😉

    Antworten
    1. palandurwen Artikelautor

      *gg nee, leider ist der nur im Raum DD unterwegs.
      Aber dann musst du einfach zum Flohmarkten mal zu uns kommen und wir schlendern dann hier über einen schönen 🙂

      *kicher ich habe schon das erste Foto "in hübsch" gemacht, das kommt dann nächste Woche ^^
      Allerdings fehlt da immer noch ein bisschen was – aber mühsam ernährt sich das Eichhorchen, das wissen wir ja 😀

      Antworten
  2. Centi

    Tolle Funde! Ja, das Besteck ist aus Edelstahl – viiieeel praktischer als Silber, auch wenn Silber noch hübscher aussieht. Ich hab einen Tortenheber (? diese Spateldinger, mit denen man Kuchenstücke von der Platte nimmt) aus Silber und muss das Ding *jedes Mal* putzen, bevor ich es benutzen kann. 😉
    Die Vase vom Flohmarkt find ich auch sehr schick mit diesen Farbschlieren. =)

    Antworten
    1. palandurwen Artikelautor

      *g richtige Schlieren sind das eigentlich gar nicht, sie ist eher unten violett eingefärbt und wird nach oben immer heller. Aber egal, schön ist sie ^^
      Und ja, deswegen wollte ich auch eben auch lieber Edelstahl 🙂

      Antworten
  3. kunterdunkle

    Was für niedliche Stücke du erbeuten konntest 🙂
    Ich bin ja schon ganz gespannt, wie sie sich zwischen den Leckereien machen 😉
    Besonders das Kuchengabel/Löffel-Set ist ja allerliebst!

    Antworten
    1. palandurwen Artikelautor

      danke ^^
      Jaaa, die finde ich auch besonders schön. Jetzt finde ich es fast wirklich schade, dass der Tortenheber fehlt – aber vllt. finde ich den ja doch noch mal einzeln ^^

      Antworten
  4. Carolin Bertram

    Mein Essen schmeckt auch vor allem gut – meine Fotos sind noch sehr spartanisch 😉 Da muss ich auch irgendwann mal dran arbeiten …
    Und die ein oder andere Blumenvase könne in unserem Haushalt auch nicht schaden, Flohmarkt ist dafür vielleicht tatsächlich ganz nett 🙂
    Das Besteck finde ich ja auch ganz toll!, besonders das Kaffeeset mag ich sehr!

    Antworten
    1. palandurwen Artikelautor

      Ich würde ja am liebsten jedes Wochenende über Flohmärkte stromern. Leider habe ich dafür weder Zeit noch Geld genug, aber Lust wäre auf jeden Fall da ^^ Flohmarkt lohnt sich eigentlich immer ^^
      Wenn du mal gehst, wünsche ich dir viel Erfolg 🙂

      Antworten
  5. Jen

    Boah, ich möchte mal so günstiges Besteck auf einem Hamburger Flohmarkt finden… ~.~ Neid.

    Aber es ist SO SCHÖN. Ich kann mich gar nicht dran sattsehen.

    (Wenn nach einem Besuch plötzlich was fehlt…ich war's nicht. Ich schwörs.)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.