FAIL: Strick-Loop-Schal

Flauschig verFailed!

Ihr Lieben!
Ich habe euch doch letzte Woche den Anfang meiner neuen Wollspielsache gezeigt: den gestrickten Flausch-Loop. Dieser ist im Laufe der letzten Tage fleißig gewachsen, groß und stark geworden und irgendwann beschloss ich dann, dass er fertig ist. Das war Dienstag. 
Ich habe zwar noch einen kleinen Rest von der blauen Untergrundwolle übrig, aber ich habe lieber zu früh aufgehört, als dass ich dann eine halbe Runde zurückstricken hätte müssen (aufdröseln hätte ich mich nicht getraut), weil der Faden zum Abketten doch nicht ausreicht.
Ach ja, da wären wir dann gleich beim Thema: Abketten.
Standard bei mir ist ja tatsächlich, dass ich nicht zu locker häkel – oder jetzt auch stricke – sondern tendenziell zu fest. So auch hier. Wie ich bereits erzählt habe, musste ich ja auch 120 Maschen anschlagen anstatt 100, damit ich auf die gleiche Länge komme. Und trotzdem hatte ich schon die Befürchtung, dass der Loop niemals zweimal um meinen Bratzkopf reicht. Aber gut. Probieren geht über studieren.
Ich habe mich also hingesetzt und eifrig YouTube-Videos geschaut, in denen das Abketten erklärt wurde. Dann habe ich mich auch noch mal bei einer ebenfalls strickenden Freundin danach erkundigt; sie machte das genauso. Es wäre ganz einfach. 
Gut, gedacht, getan – und ja. Einfach war es. Aber leider auch mal wieder zu straff. Die oberste Runde ist durch das Abketten bei mir so irrsinnig unelastisch geworden, dass ich das 2x um den Hals wickeln mir getrost abschmatzen kann 🙁 
Einmal ist zwar sehr hübsch und dekorativ – aber leider auch nicht wirklich mehr, denn vom wärmenden Effekt fehlt hier leider jegliche Spur (ich brauch immer was ganz eng an meinem Hals, wenn ich draußen unterwegs bin, sonst werd ich krank…).
Schaut es euch selber an:
 
So als Kragen ist er eigentlich sogar witzig ^^

Ich meine, ja, ich finde ihn hübsch geworden und er lässt sich so sicherlich auch mal tragen – aber einen praktischen Nutzen hat er leider mal wieder nicht. Er wird wohl mehr Staubfänger als Wärmehüter. *seuftz 
Im Grünen Forum (Natronundsoda) habe ich schon mal gefragt und es bestätigte sich bisher meine Vermutung: Wahrscheinlich zu straff gezogen beim Arbeiten. Aber ich kann das eben nicht anders – sonst hab ich immer das Gefühl, es ist nicht richtig ordentlich … Ich oller Kontrollfreak XD 
Eine Userin merkte aber auch an, dass es wohl unterschiedliche Arten des Abkettens gäbe – elastische und unelastische. Ich werde da mal weiter recherchieren. Bei meiner ersten Suche habe ich wie gesagt immer nur eine einzige Art und Weise gesehen, welche ich ja dann auch durchgeführt habe. 
Naja, das nächste Stück wird besser – denn so schnell gebe ich noch nicht auf! *haha* 
Und solange kuschel ich jetzt mit meinem flauschigen Staubfänger ^^

2 Gedanken zu „Flauschig verFailed!

  1. Goldkind

    Also erstmal is es ja dennoch flauschig, das ist schon mal gut. Die Länge hingegen ist echt wiederspenstig. Mhmpf.
    Ich frage mich, ob es wirklich daran liegt, das du so straff gestrickt hast oder ob die Maschenanzahl einfach zu klein ist? (wir können das ja überprüfen wenn ich fertig bin…)

    Aber: Es ist FLAUSCHIG!

    Antworten
    1. palandurwen Artikelautor

      *gg JAAAA ^^ FLAUSCHIG!!! ^^
      *hihii 😀

      Ich würde das wirklich gerne mal vergleichen (*höhö wer hat den Längeren? XD). Ich denke tatsächlich, dass es eine Mischung aus beidem war. Ich meine, ihrer war mit 100 Maschen ja auch etwa so lang, aber sie hat ihn ja 2x drumgeschlungen bekommen – also denke ich, lag es bei mir hauptsächlich am abketten – das hat die Elastizität (scheiß wort, habs bestimmt falsch geschrieben XD) garantiert massiv eingeschränkt …
      Ich hoffe, deiner wird besser 🙂

      Und ja – flauschig ist er und wie gesagt mit einem verschluss oder einer Brosche vllt doch noch tragbar ^^

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.