Loewenfamilie-Karte1

Für eine kleine Löwenfamilie…

Ihr Lieben!

Ich komme gerade in dieses Alter, in dem um mich herum viele meiner Herzensmenschen mit der Familienplanung beginnen. Diese Reise – wenn auch nur aus zweiter Hand – miterleben zu dürfen, ist etwas ganz zauberhaftes. Nicht ganz so schön ist es jedoch, wenn der Start ins Leben zu Dritt holprig bis heftig wird. So erging es vor einigen Tagen einer lieben Freundin. Doch sowohl sie als auch ihr Kind haben gekämpft wie Löwen und inzwischen geht es allen auch soweit gut. Natürlich musste für diese kleine Löwenfamilie eine Karte her…

Loewenfamilie-Karte1

Die Idee kam mir im Halbschlaf…

Nein, wirklich. Kein Mist. An dem Tag, als ich von der ganzen Geschichte durch den – unglaublich stolzen – Papa erfahren habe, habe ich abends im Halbschlaf dieses Bild vor Augen gehabt und beschlossen, dass ich es als Karte umsetzen will. Gesagt, getan. Am nächsten freien Abend habe ich mich hingesetzt und meine Aquarellfarben herausgeholt.

Die Skizze ging mir recht flott von der Hand – nur am Löwenbaby musste ich eine Weile herumwerkeln. Dafür war der Löwenpapa echt total fix auf dem Papier. Wie immer gab es erst eine Bleistiftskizze, diese wurde dann mit Staedtler Pigment Linern in schwarz nachgezogen und dann kamen meine Schminke Aquarellfarben ins Spiel.

Loewenfamilie-Karte4Loewenfamilie-Karte2

Ich habe dieses Mal eine neue Technik ausprobiert und erst die zu colorierenden Flächen mit Wasser angefeuchtet und dann die Farbe aufgetragen. Diese Nass-in-Nass-Technik ist ja eigentlich eine der Grundlagen für Aquarellmalerei – aber für meinen Geschmack doch bei so filigranen Motiven etwas zu ungenau. Nächstes Mal muss ich entweder noch exakter arbeiten… oder es einfach wieder wie früher machen. Dann geht auch nichts über den Rand. ^^

Loewenfamilie-Karte3 Loewenfamilie-Karte5

Zum Schluss kamen noch ein paar Highlights mit einem weißen Gelstift dazu und alles wurde auf eine Karte aus Kraftpapier geklebt. Sowohl außen, als auch innen (da versteckte sich nämlich ein kleiner Gutschein) habe ich dann als Abschluss noch ein paar Worte als Brush Lettering geschrieben (ging so semi-gut) – und natürlich, versteckt unter dem kleinen Umschlag, noch einige Worte an die kleine Löwenfamilie gerichtet. Fertig war die Karte!

Ich habe mal wieder festgestellt, dass ich defintiv mehr zu meinen Farben greifen sollte. Es macht einfach total Spaß. ♥ Habt ihr kürzlich etwas für euch wiederentdeckt? 😀

Verlinkt beim Creadienstag.

7 Gedanken zu „Für eine kleine Löwenfamilie…

  1. Goldkind

    Awwww! Das ist sooo herzig geworden!
    Ich find auch gar nicht schlimm, das es hier und da ein bisschen über den Rand ging, ich mag diesen Look sogar.
    Eine so niedliche Idee und fabelhafte umsetzung.
    Da fällt mir ein… Warum haben wir eigentlich keine Karte von dir bekommen? *ggg

    Ach ja. Und schön zu lesen, das es bei den Dreien bergauf geht. <3

    Antworten
    1. palandurwen Artikelautor

      Ganz ganz lieben Dank ^^
      Mein innerer Perfektionist hat halt wieder gemault – aber ich freu mich, dass dir der Look gefällt ^^
      (und den Grund für das Ausbleiben der Karte werdet ihr in etwa einem halben Jahr erfahren *geheimnisvoll grins)

      Antworten
  2. Señorita S.

    😍😍😍 Die Karte ist absolut goldig! Besonders der Löwenpapa gefällt mir gut! Die drei werden sich bestimmt riesig freuen.
    Allerdings kann ich da gar nichts Ungenaues entdecken… Bist Du Dir sicher, dass das keine Einbildung ist? 😉
    GLG Kerstin

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.