Kiss-me-Sweetheart1

Layout: Kiss me, Sweetheart.

Ihr Lieben!

Schon seit vielen vielen Monaten hibbel und sabber ich allen Scrapbook Collectionen entgegen, die auch nur ansatzweise ein bisschen Aquarell-Farben-Look haben. Es ist so zart, so hübsch, so pastellig. Ich liebe Wasserfarben einfach! Und was tun, wenn einem gerade das Geld fehlt oder kein passendes Material zu haben ist? Genau! Selbst machen! Und so ist der Hintergrund für mein Layout „Kiss me, Sweetheart“ entstanden.

Kiss-me-Sweetheart1

Aquarell-Farben, ein XXL-Pinsel und Mixed Media Papier

Das sind so ziemlich die Zutaten, die ich zunächst einmal benutzt habe. Begonnen habe ich mit recht schmalen Streifen, die nach unten immer dicker wurden. Mehr oder weniger unbeabsichtigt, aber ich mochte den Effekt dann ganz gerne. Go with the Flow und so. Nur die Streifen allein haben mir dann aber noch nicht gereicht – darum wurde noch etwas gekleckst. Insgesamt bin ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden und muss mal wieder betonen, wie sehr ich meine Schmincke Aquarellfarben liebe! ^^

Kiss-me-Sweetheart2

Als das Ganze dann gut getrocknet war, ging das eigentliche Scrapbooken los. Genutzt habe ich ein bisschen was aus dem Scrapbook Werkstatt Mai-Kit und ein bisschen was aus meinem Fundus. Hauptsache, es passte farblich zu dem Grün/Mint, was ich als Kontrast zum pinken Hintergrund ausgewählt hatte. Und irgendwie – fügte sich alles auf ganz wundersame Weise!

Sogar ein Acetat-Embellishment und einen Tag habe ich untergebracht – Dinge, die ich sonst wirklich selten nutze, weil sie mir entweder zu groß, zu schade oder zu unpassend für das aktuelle Projekt erscheinen. Hier passte es aber einfach. Als kleines Gegengewicht oben in die linke Ecke noch einen kleinen doppelten Winkel, etwas goldenes Heidi Shine und ein paar Herzchen und Enameldots – et voila!

Kiss-me-Sweetheart4 Kiss-me-Sweetheart5Kiss-me-Sweetheart6

Das Motiv ist im Übrigen natürlich meine kleine Katze, die sich so zuckersüß an einen ankuscheln und dann mit solch einem Schmachtblick angucken kann, dass ich immer glaube, gleich maunzt sie mir „Schau mir in die Augen, Kleines!“ ins Ohr. Daher kam dann auch der Titel „Kiss me, Sweetheart“. ^^

Kiss-me-Sweetheart3

Ich glaube, dass das nicht das letzte Mal gewesen sein wird, dass ich den Pinsel geschwungen habe. Das macht einfach unfassbar viel Spaß! Versucht es doch auch mal 😉

Verlinkt beim Creadienstag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.