IMG_1805

Willkommen im Neuen Jahr!

Ihr Lieben!
Ich hoffe, ihr habt Silvester und den Jahreswechsel gesund und glücklich überstanden. Ich möchte mich nochmals kurz melden und versprechen, dass im Januar noch einige Sachen nachgereicht werden, die im Dezember leider auf der Strecke geblieben sind – so die 13-aus-13-Bilder oder das letzte Letzte Wort. Auch Weihnachten wird nochmal Erwähnung finden.
Doch anfangen möchte ich mit einer kleinen Abwandlung der 7 Sachen – auch wenn noch kein Sonntag ist und auch wenn es länger als nur einen Tag gebraucht hat. Aber der Nestbau ist im vollen Gange und heute möchte ich euch 7 Sachen zeigen, die es mir möglich machen, mich Zuhause zu fühlen.

Kleiderschrank.
Es ist wirklich das aller erste gewesen, was ich eingeräumt habe. Übrigens war es sehr
gut, dass ich ausgemistet habe – denn wesentlich mehr reingepasst hätte wohl nicht. ^^
Geschirrschrank.
Meine Tassen durften ja mit einziehen und machen sich ganz gut in unserem
Küchenbuffet, wie ich finde. Jetzt darf ich aber wohl keine neuen mehr kaufen –
denn auch hier ist der Platz saugend ausgefüllt! ^^; Aber das find ich absolut okay 😀
Bücher.
Gleiches gilt für meine Bücher. allerdings werde ich mir hier die Sammelleidenschaft
auf keinen Fall selbst untersagen – Bücher brauche ich einfach zum Leben ^^
Fun Fact: Meine Mangas stehen vor meiner kompletten Goethe-Werkausgabe XD
Das nenn ich mal Interessenkonflikt ^^
Schreibtisch und PC.
Home is, where my computer is – oder so. Nee, aber mal im Ernst, es ist schon schön,
wieder „normal“ am PC arbeiten zu können und einen Platz zu haben. Schließlich
bin ich doch nichts anderes mehr gewöhnt, als nur am Schreibtisch zu sitzen XD
Bastelkram.
Darauf habe ich mich soooo sehr gefreut – ein ganzes Expedit nur für meinen
DIY-Kram. Da steht das Nähkästchen, meine Anleitungen, Stoffe, Wollvorräte,
Schmuck- und Scrabbooking-Utensilien – ach, es ist herrlich. ^^
Schminktisch.
So ein
richtiger Schminktisch ist es leider nicht geworden – aber Frau nimmt,
was sie
eben da hat und ich hätte es schade gefunden, meinen alten
Sekretär so gar nicht
mehr in die Wohnung einbinden zu können. So macht
er sich doch ganz gut ^^
Schrankwand.
Alles,
was anderswo keinen Platz oder Sinn gehabt hätte –
ein bisschen private
Literatur, alle meine Fachbücher, meine
Fotoalben und meine Bildbände
sowie Zeitschriften.
To be continued – alles fertig eingeräumt ist noch nicht.
Ihr seht schon – so wirklich wohnlich ist es noch nicht. Es fehlt noch Deko und einige Möbel werden so peu-a-peu noch einziehen. Aber die groben Dinge sind weggepackt und haben ihren Platz gefunden. Einzig meine Ahnengallerie muss noch etwas warten – da fehlt mir noch der geeignete Platz. Wenn es Neuigkeiten gibt – gerade das Arbeitszimmer wird noch einiges bereit halten, wie ich hoffe – wird das natürlich hier dokumentiert 🙂 
Und nun werde ich mich mit meinem Mann in den Supermarkt wagen und nochmal Nahrung erjagen 🙂 
Ich wünsche euch einen guten Start ins neue Jahr – und mir einen guten in den neuen Lebensabschnitt ^^;

5 Gedanken zu „Willkommen im Neuen Jahr!

  1. Goldkind

    Ich muss gleich mal vorweg sagen, das du in sehr schönen Abständen bloggst. *lob*
    Hoffentlich geht das so weiter. 😉

    Dann wollte ich vorweg anmerken, das ich "Nestbau" eigentlich immer mit Babys in Verbindung bringe… *ggg*

    Sehr spannend, wie es bei euch vorangeht, und das du deine Sachen tatsächlich irgendwo untergebracht hast. *g*
    Aber was heißt denn "auch hier ist der Platz saugend ausgefüllt"? saugend? Ich bin verwirrt. ^^

    Der Rest sieht schon sehr sehr schick aus, besonders dein kleines Expedit! weiter so! :3

    Antworten
    1. palandurwen Artikelautor

      *gacker danke schön ^^ Ich gebe mir Mühe – es ist ja auch viel aufzuholen *gg ^^;
      Und echt? Nestbau und Babies – hm, daran hatte ich gar nicht gedacht *lach Ich vor allem XD sehr schön – dann sollte ich es vielleicht in "Körbcheneinrichtung" umbenennen oder so *lach

      Ja oder? Irgendwie findet sich doch für alles so sein Plätzchen … so peu-a-peu ^^;

      Saugend heißt, dass wirklich nichts mehr dazwischen passt. Mein Papa sagt das immer – vielleicht mal wieder ein klassicher Arndt-Ausdruck? ^^;

      Jaaa, mein Expedit – mit ganz viel von dir ^^ Wenn ich mein Rosalie-Körbchen anfasse, muss ich immer an dich denken (weil es doch so Iv-böse-samtig ist *gg)
      ^^

      Antworten
  2. ada

    das sieht alles super toll aus!!! 😀 bin schon seeehr gespannt das zimmer in natura bei meinem nächsten5 besuch zu sehen.

    und igendwann, wenn ich groß bin, dann gehe ich auch mal ins ikea und sag: "das, das, das und das in mintblau – einpacken! hopp, hopp!" XD

    Antworten
    1. palandurwen Artikelautor

      danke schön – es ist aber noch viel Chaos hier zu beseitigen – das sind ja hier nur die vorzeigbaren Stückchen ^^;

      Und *gg in mintblau, so so XD
      Aber wirklich – das war bei uns ja jetzt auch eher Glück, dass wir das machen konnten ^^

      Antworten
  3. Pingback: Auf Wiedersehen, Zweitausendvierzehn! | palandurwen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.